Manchester United Legends v PFA Aussie Legends
Keith Gillespie (l.) hatte seine erfolgreichste Zeit bei Newcastle United © Getty Images

Keith Gillespie, ehemaliger Profi von Manchester United, verletzt seinen Gegenspieler in einem Charity-Spiel böse. Das Opfer verliert einige Zähne.

Keith Gillespie hat den Sinn eines Charity-Spiels wohl nicht richtig verstanden.

Der frühere nordirische Nationalspieler spielte am Samstag mit den Manchester United Legends gegen ein australisches Allstar-Team.

Dabei geriet er beim Stand von 0:3 mit dem früheren A-League-Star Dean Heffernan aneinander und verpasste ihm abseits des Balles einen brutalen Ellbogen-Schlag. Der Verteidigier blieb verwirrt und blutend auf dem Feld liegen.

Wie Fox Sports berichtet, konnte Heffernan am Abend nicht aus Perth abreisen und musste für weitere Untersuchungen im Krankenhaus bleiben. Außerdem hat das Opfer keine Erinnerung an die Aktion mehr, er verlor einige Zähne und verletzte sich am Kiefer.

Sein früherer Mannschaftskollege Daniel McBreen schäumte vor Wut: "Ich habe das gerade gesehen und es ist eine absolute Schande. Es widert mich an", schrieb McBreen bei Twitter.

Selbst die Kommentatoren von Manchester United TV bezeichneten die Aktion als unentschuldbar. "Zum Glück hat es der Schiedsrichter nicht gesehen. Das wäre glatt Rot und eine Sechs-Spiele-Sperre."

Gillespie stammt aus der Jugend von ManUnited und absolvierte zwischen 1993 und 1995 neun Spiele für die "Red Devils". Für Nordirland absolvierte der heute 42-Jährige 86 Länderspiele.

Weiterlesen