Jamilon Mülders führt die deutschen Frauen zur EM im August
Jamilon Mülders führt die deutschen Frauen zur EM im August © imago

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft sucht vor der anstehenden EM noch nach ihrer Form. Gegen die Niederlande geht das Team leer aus.

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Frauen hat das Vier-Nationen-Turnier im spanischen Terrassa ohne Sieg beendet. Im letzten Spiel des Vorbereitungsturniers auf die Europameisterschaft in Amsterdam (18. bis 26. August, LIVE im TV auf SPORT1) verlor die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders am Mittwoch 0:2 (0:0) gegen den Olympia-Zweiten Niederlande, der mit dem dritten Sieg Erster wurde.

Die deutschen Bronze-Gewinnerinnen der Sommerspiele in Rio hatten zuvor im Auftaktspiel gegen Gastgeber Spanien (1:2) verloren und waren gegen Belgien im zweiten Spiel nicht über ein 0:0 hinaus gekommen.

"Unser Offensivspiel lahmt noch. Wir haben zu wenig Chancen herausgespielt, und es fehlt noch an der Durchschlagskraft", sagte Mülders, der trotzdem mit der Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden war: "Jetzt brauchen wir in den nächsten Tagen viel Ruhe, viel Pflege, und dann werden wir eine gute EM spielen."

Das Turnier im "Hockey-Vorort" von Barcelona findet im Rahmen der 25-Jahr-Feier der Olympischen Spiele von 1992 statt. Damals gewannen die deutschen Hockey-Männer olympisches Gold, die Frauen Silber.

Weiterlesen