Dagur Sigurdsson feuert die deutsche Mannschaft gegen Ungarn an
Dagur Sigurdsson feuert die deutsche Mannschaft gegen Ungarn an © Getty Images

Die deutschen Handballer gehen mit großem Selbstvertrauen in ihr zweites Gruppenspiel bei der WM in Frankreich gegen Chile. "Wir sind in meinen Augen klar besser", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson mit Blick auf die Partie am Sonntag (14.45 Uhr handball.dkb.de): "Das müssen wir auf dem Platz zeigen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass wir das auch machen werden."

Die Chancen auf den zweiten Sieg bezifferte der Isländer auf 70:30. "Wir sind routinierter, körperlich stärker, haben mehr Erfahrung und sind die besseren Handballer", sagte Sigurdsson. Zum WM-Auftakt hatte Deutschland am Freitagabend gegen Ungarn (27:23) gewonnen.

Dennoch warnte Sigurdsson vor dem nächsten Gegner. Ihre Spielweise sei "schnell" und "aggressiv". Zudem habe das deutsche Team zuletzt "nicht so gute Erfahrungen" mit südamerikanischen Mannschaften gemacht. Bei den Olympischen Spielen in Rio verlor die DHB-Auswahl gegen Gastgeber Brasilien, gegen Argentinien vor zwei Jahren bei der WM tat sie sich lange schwer.

Chile hatte sein erstes Turnier-Spiel am Freitag gegen Weißrussland mit 32:28 gewonnen. Es war der erste Sieg gegen eine europäische Mannschaft bei der vierten WM-Teilnahme. Weitere deutsche Gegner in der Gruppe C sind Saudi-Arabien (17. Januar), Weißrussland (18. Januar) und Kroatien (20. Januar). Die ersten vier Mannschaften ziehen in die K.o.-Phase ein.

Weiterlesen