Die Deutschen könnten wie bei den Olympischen Spielen im Halbfinale auf Frankreich mit Nikola Karatic treffen
Die Deutschen könnten wie bei den Olympischen Spielen im Halbfinale auf Frankreich mit Nikola Karatic treffen © Getty Images

Die K.o.-Runde ist erreicht, der Weg ins Finale vorgezeichnet. Nach dem Achtelfinale gegen Katar würden auf Deutschland bei der Handball-WM Hochkaräter warten.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich dank des 28:21-Erfolgs gegen Kroatien als verlustpunktfreier Gruppensieger in die K.o.-Runde eingezogen. (Spielplan der Handball-WM)

Als nächstes trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am kommenden Sonntag im Achtelfinale auf Katar, das in Gruppe D den vierten Platz belegte. Die Partie wird um 18 Uhr (im LIVETICKER und im LIVESTREAM auf handball.dkb.de) angepfiffen und steigt in Paris.

Sollte sich das DHB-Team durchsetzen, würde es ebenfalls in Paris im Viertelfinale am Dienstag um 20.45 Uhr zu einem Aufeinandertreffen mit Slowenien kommen, die sich mit 32:26 gegen Russland durchsetzten.

Im Halbfinale ist ein Duell mit Gastgeber Frankreich, Schweden oder Weißrussland möglich.

Alles andere als eine Chance zur Revanche für das verlorenen Halbfinale bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio gegen Frankreich wäre nach derzeitigem Turnierverlauf eine Überraschung.

Am Sonntag, den 29. Januar findet um 17.30 Uhr das Finale statt. Das Endspiel wird ebenso wie die beiden Halbfinals in Paris ausgetragen. Spanien, Kroatien, Norwegen oder Dänemark sind unter anderem potenzielle Finalgegner.

(Der Spielplan der Handball-WM als PDF zum Download)

Weiterlesen