Handball Bundesliga, DKB HBL, SG Flensburg-Handewitt, Ljubomir Vranjes, Maik Machulla
Maik Machulla (l.) übernimmt das Traineramt bei der SG Flensburg-Handewitt. Bisher war Machulla als Assistent des aktuellen Chefcoachs Ljubomir Vranjes tätig. © Getty Images

Maik Machulla ist neuer Trainer der SG Flensburg-Handewitt. Der bisherige Assistent des scheidenden Trainers Ljubomir Vranjes erhält einen Dreijahresvertrag.

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat einen Nachfolger für seinen scheidenden Chefcoach Ljubomir Vranjes gefunden.

Der Bundesliga-Spitzenreiter gab am Donnerstag die Beförderung des derzeitigen Vranjes-Assistenten und Ex-Nationalspielers Maik Machulla zur neuen Saison bekannt. Der 40-Jährige erhält bei den Norddeutschen einen Dreijahresvertrag.

"Ich fühle mich sehr geehrt und stolz, dass die SG mir diese wichtige Aufgabe anvertraut. Ich werde sie mit voller Leidenschaft, mit viel Respekt, aber auch Selbstvertrauen annehmen", sagte Machulla bei seiner Präsentation.

"Er lebt Handball"

Der zwölfmalige Nationalspieler hatte seine aktive Laufbahn 2014 nach Flensburgs Triumph in der Champions League beendet. Danach war der ehemalige Rückraumspieler in den Trainerstab von Vranjes gewechselt. "Maik kennt die Philosophie der SG, er lebt Handball, er bringt viel Erfahrung als Spieler, Co- Trainer und Trainer mit und er genießt eine hohe Akzeptanz innerhalb der Mannschaft und unseres gesamten Umfeldes", begründete Flensburgs Geschäftsführer Dierk Mäschke die Wahl des Klubs.

Vranjes verlässt Flensburg im Sommer ein Jahr vor Ablauf seines ursprünglichen Vertrages. Der 43 Jahre alte Schwede arbeitet künftig in Ungarn in Personalunion als Nationaltrainer und Coach des Klubs Telekom Veszprem.

Seit Bekanntgabe seines vorzeitigen Abschieds Anfang Februar war Flensburg auf der Suche nach einem Nachfolger für den Erfolgstrainer, der die SG außer zum Champions-League-Erfolg 2015 auch zum Triumph im deutschen Pokal geführt hatte.

Zwischenzeitlich war auch der norwegische Nationaltrainer Christian Berge als Kandidat für den Trainer-Posten in Flensburg im Gespräch gewesen.

Weiterlesen