SG Flensburg-Handewitt v HBW Balingen-Weilstetten - DKB HBL
Holger Glandorf hat bislang schon 73 Tore in dieser Saison erzielt © Getty Images

Die SG Flensburg-Handewitt will gegen die MT Melsungen die Tabellenführung ausbauen. Doch die Norddeutschen sind gewarnt. Die Konkurrenz ließ bereits überraschend Federn.

Bleibt die SG Flensburg-Handewitt alleiniger Tabellenführer in der DKB HBL?

Nach dem Ausrutscher der Rhein-Neckar Löwen beim amtierenden Pokalsieger SC Magdeburg haben die Norddeutschen freie Bahn, nach dem 18. Spieltag als Herbstmeister zu überwintern.

Grundstein dafür wäre ein Sieg gegen die MT Melsungen (ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM ).

Wie es geht, zeigte Flensburg nicht nur vor knapp zwei Wochen im DHB-Pokal. Da gewann das Team von Ljubomir Vranjes gegen Melsungen nach einem 17:18-Halbzeitrückstand noch 32:28.

Und auch die erste Ligapartie ging 29:25 an Flensburg.

"Wir wissen, was uns erwartet und wollen noch einmal eine konzentrierte Leistung abliefern. Wir treffen auf einen robusten Gegner, der zuletzt immer besser in die Spur gekommen ist", wird Co-Trainer Maik Machulla auf der Vereinshomepage zitiert.

Melsungen steht derzeit auf Rang elf. Einem Sieg am 16. Spieltag gegen Bergischer HC folgte zuletzt eine knappe Pleite beim SC Magdeburg (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).

Während Flensburg mit voller Mannstärke nach Melsungen reist, fehlt den Hessen in Dener Jaanimaa ein wichtiger Spieler.

Weiterlesen