Martin Kaymer
Martin Kaymer hat seit den US Open 2014 kein Top-Turnier mehr gewonnen © Getty Images

Martin Kaymer fällt in der Weltrangliste aus den Top 60 heraus. Ein spanisches Supertalent springt dagegen unter die ersten Zehn.

Das spanische Golf-Supertalent Jon Rahm befindet sich in der Weltrangliste weiter auf dem Vormarsch. Der 22-Jährige zog durch seinen souveränen Erfolg am Sonntag bei der Irish Open von Platz elf erstmals in die Top 10 ein und wird im Ranking auf Position acht geführt.

Rahm hatte im nordirischen Derry mit vier Schlägen Vorsprung triumphiert und damit seinen Premierensieg auf der Europa-Tour gefeiert. In den USA gewann der Baske, der als Amateur 60 Wochen lang die Nummer eins weltweit war, in San Diego sein erstes Turnier auf einer der Profi-Touren.

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer fällt dagegen in der Weltrangliste immer weiter zurück. Der 32-Jährige, der seit der US Open 2014 kein Tour-Turnier mehr gewonnen hat, rutschte vom 59. auf den 61. Rang ab. Spitzenreiter ist weiter der letztjährige US-Open-Champion Dustin Johnson (USA) vor dem Japaner Hideki Matsuyama.

Weiterlesen