The Senior Open Championship - Day Four
Bernhard Langer feiert seinen dritten Triumph bei den British-Senior-Open © Getty Images

Bernhard Langer arbeitet weiter am Legendenstatus. In Wales gewinnt der 59-Jährige erneut die British-Senior-Open. Dafür erhält er ein hohes Preisgeld.

Bernhard Langer schreibt auf der US-Champions-Tour weiter Geschichte.

Der 59-Jährige gewann in Wales zum dritten Mal die British-Senior-Open und feierte bereits seinen zehnten Major-Triumph auf der Tour für Spieler über 50 Jahre. Damit baute der Anhausener seinen eigenen Rekord vor dem achtmaligen Sieger Jack Nicklaus (USA) weiter aus.

"Unglaublich, dass ich diese wunderschöne Trophäe schon wieder in den Händen halte. Dieser Platz passt einfach zu meinem Spiel", sagte Langer, der im Royal Porthcawl Golf Club in Wales wie schon 2010 und 2014 die Senior Open für sich entschied. Dieses Kunststück war zuvor nur Gary Player (Südafrika) und Tom Watson (USA) gelungen.

Langer setzte sich in einem lange Zeit offenen Wettstreit mit 280 Schlägen vor dem Amerikaner Corey Pavin (283) durch. "Gerade mit dem Wetter war es hier eine große Herausforderung. Am Ende war auch ein wenig Glück dabei, wieder ganz oben zu stehen", sagte er.

Langer machte mit seinem Sieg zudem erneut Kasse. Der zweimalige Master-Sieger kassierte ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet rund 263 000 Euro. Damit liegt er in der Jahreswertung um den Charles Schwab Cup, den er zuletzt drei Jahre in Folge für sich entscheiden konnte, mit einem Verdienst von mehr als zwei Millionen Dollar (rund 1,7 Million Euro) klar in Führung.

Langer hat schon jetzt auch im sechsten Jahr in Folge die Marke von einer Million Dollar Preisgeld übertroffen.

Weiterlesen