Martin Kaymer landete bei den World Golf Championships in Mexiko-City auf Platz 23.
Martin Kaymer liegt auf dem geteilten 33. Platz © Getty Images

Martin Kaymer stürzt beim Turnier in Mexiko-Stadt ab. Der Deutsche fällt von Platz acht aus den Top 30 heraus. Justin Thomas gelingt ein Hole-in-one.

Martin Kaymer hat am dritten Tag der World Golf Championship in Mexiko-Stadt alle Siegchancen eingebüßt. Der 32-Jährige benötigte auf dem Par-71-Kurs 75 Schläge und fiel mit nun insgesamt 212 Schlägen auf den geteilten 33. Platz zurück.

Am Freitag hatte Kaymer nach einer guten 67er-Runde noch auf Rang acht gelegen.

Für Aufsehen sorgte der US-Amerikaner Justin Thomas.

Dem 23-Jährigen gelang am 13. Loch ein spektakuläres Hole-in-one, er schlug den Ball aus gut 205 Metern direkt ins Loch.

Thomas führt das mit 9,75 Millionen US-Dollar dotierte Turnier mit insgesamt 201 Schlägen vor seinem Landsmann Dustin Johnson (202) an.

Weiterlesen