Martin Kaymer landete bei den World Golf Championships in Mexiko-City auf Platz 23.
Martin Kaymer landete bei der World Golf Championship in Mexiko-Stadt auf Platz 23. © Getty Images

Martin Kaymer dreht nach einer schwachen Runde noch einmal auf und rückt zum Abschluss der World Golf Championship in Mexiko-Stadt zehn Plätze vor.

Martin Kaymer hat beim erneuten Triumph von Dustin Johnson bei der World Golf Championship in Mexiko-Stadt einen versöhnlichen Abschluss gefeiert. Der 32-Jährige spielte nach seinem Einbruch am dritten Tag (75 Schläge) auf der Schlussrunde eine 68 und kletterte mit insgesamt 280 Schlägen noch von Rang 33 auf 23. Zur Spitze fehlten Kaymer zehn Schläge.

In seinem ersten Turnier als Nummer eins der Weltrangliste präsentierte sich US-Open-Champion Dustin Johnson weiter in glänzender Form und holte sich den Sieg mit einer abschließenden 68er-Runde.

"Ich hatte eine Menge Druck. Daher bedeutet mir der Erfolg viel. Ich habe den Ball wirklich gut getroffen und die ganze Woche großartig gespielt", sagte der Schwiegersohn von Eishockey-Legende Wayne Gretzky.

Mit einem Schlag Rückstand auf Johnson belegte der Engländer Tommy Fleetwood den zweiten Platz, dahinter folgten die neue spanische Hoffnung Jon Rahm und der Engländer Ross Fisher mit je 272 Schlägen gemeinsam auf Rang drei.

Der US-Amerikaner Justin Thomas, der nach seinem spektakulären Hole-in-one am Samstag als Spitzenreiter auf die Schlussrunde gegangen war, fiel mit einer 72 und insgesamt 273 Schlägen auf Platz fünf zurück. Damit lag Thomas einen Schlag vor den beiden mehrmaligen Major-Gewinnern Phil Mickelson (USA) und Rory McIlroy (Nordirland/beide 274).

Weiterlesen