Puerto Rico Open - Round Two
Alex Cejka zeigte eine gute Leistung © Getty Images

Golfprofi Alex Cejka befindet sich beim US-Turnier auf dem Vormarsch. Bei den Frauen schnuppert Caroline Masson an den Top Ten, Sandra Gal verpasst den Cut.

Der Münchner Golfprofi Alex Cejka befindet sich beim US-Turnier auf Puerto Rico auf dem Vormarsch.

Der 46-Jährige, der 2015 auf der Karibikinsel seinen ersten und bislang einzigen Triumph auf der US-Tour gefeiert hatte, lag nach 17 gespielten Löchern fünf unter Par, musste seine zweite Runde aber wegen Dunkelheit vorzeitig beenden. Zu diesem Zeitpunkt lag Cejka mit neun unter Par auf dem zehnten Platz.

Spitzenreiter im Klubhaus waren die drei US-Profis Bryson DeChambeau, D.A. Points und Bill Lunde mit jeweils 133 Schlägen (elf unter).

Die Runde soll am Samstagmorgen Ortszeit beendet werden.

Gal scheitert am Cut

Die deutsche Profigolferin Caroline Masson hat beim US-Turnier im kalifornischen Carlsbad derweil alle Chancen auf eine Top-10-Platzierung, für Sandra Gal ist die Veranstaltung dagegen bei Halbzeit bereits beendet.

Masson belegt mit 140 Schlägen den 14. Platz, ein Schlag weniger hätte bereits Rang acht bedeutet. Gal scheiterte mit 148 Schlägen um drei Schläge am Cut nach zwei Runden.

Spitzenreiterin mit 135 Schlägen ist die US-Amerikanerin Cristie Kerr, gefolgt vom schlaggleichen Duo Mo Martin (USA) und Lee Mirim (Südkorea/beide 136).

Weiterlesen