Abu Dhabi HSBC Golf Championship - Day One
Martin Kaymer hat das Turnier in Abu Dhabi schon drei Mal gewonnen © Getty Images

Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer spielt in Abu Dhabi eine starke Auftaktrunde und startet damit glänzend ins neue Jahr. Besser als er ist nur der Schwede Stenson.

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist nach neunwöchiger Turnierpause glänzend in die mit 2,7 Millionen Dollar dotierte Abu Dhabi Championship gestartet.

Der dreimalige Turniersieger (2008, 2010 und 2011) spielte am Donnerstag auf dem Par-72-Platz nach acht Birdies und zwei Bogeys eine 66 und belegte gleichauf mit dem Trio Oliver Fisher (England), Kiradech Aphibarnrat (Thailand) und Marc Warren (Schottland) den zweiten Platz. Noch zwei Schläge besser war zum Auftakt der Weltranglistenvierte Henrik Stenson aus Schweden (64).

Für den zweimaligen Major-Gewinner Kaymer ist Abu Dhabi der Auftakt einer Serie von drei Turnieren in Folge. Anschließend hat der 32-Jährige für das Katar Masters (26. bis 29. Januar) und die Dubai Desert Classic (2. bis 5. Februar) gemeldet.

Seinen letzten Einsatz hatte Kaymer beim Finale der Europa-Tour am 20. November. In der Weltrangliste belegt der Mettmanner derzeit den 53. Platz.

Neben Kaymer sind noch vier weitere deutsche Profis am Start. Ordentlich fanden Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Tour-Neuling Alexander Knappe mit einer 70er-Runde ins Turnier. Der Paderborner hatte in der Vorwoche in Südafrika sein Debüt auf der Europa-Tour gegeben und dabei in Ekurhuleni Rang 31 belegt.

Den eigenen Ansprüchen hinkt Marcel Siem dagegen hinterher. Der Ratinger kam lediglich mit einer 73 ins Klubhaus und muss um den Cut nach zwei Runden bangen. Eine Par-Runde absolvierte Bernd Ritthammer (Nürnberg).

Weiterlesen