Republic of Ireland v Wales - FIFA 2018 World Cup Qualifier
Seamus Coleman konnte nach dem Foul nicht mehr aufstehen, sein Gegenspieler musste vom Platz © Getty Images

Bei einem bösen Foul im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales verletzt sich Seamus Coleman schwer. Der Ire muss operiert werden und droht lange auszufallen.

Ein übles Foul hat das 0:0 zwischen Wales und Irland in der WM-Qualifikation überschattet. Der Waliser Neil Taylor grätschte in der zweiten Hälfte im Mittelfeld gegen Irlands Seamus Coleman, traf ihn auf Schienbeinhöhe.

Auf Bildern ist zu sehen, wie das Schienbein komplett nach hinten abknickt.

Coleman blieb liegen und musste mit der Trage vom Platz gebracht werden. Schiedsrichter Nicola Rizzoli zückte umgehend Rot für Taylor.

Seamus Coleman muss per Trage abtransportiert werden © GettyImages

Das Foul ist so brutal, dass TV-Sender aus Pietätsgründen keine Wiederholungen der Szene zeigten. Irlands Shane Long kümmerte sich während der Behandlung um Coleman, tröstete ihn.

Nach Spielschluss bestätigte Irland-Coach Martin O'Neill gegenüber Sky Sports, dass sich Coleman sein Bein gebrochen habe. Der Everton-Star wird bereits am Samstag operiert und droht sechs Monate auszufallen.

Wales muss wohl mehrere Partien auf Taylor verzichten, ihn erwartet eine harte Sperre durch die FIFA.

Weiterlesen