FBL-WC-2018-POR-HUN-QUALIFIER
Cristiano Ronaldo ließ sich nach seinen beiden Treffer von seinem Teamkollegen feiern © Getty Images

Cristiano Ronaldo erreicht durch seinen Doppelpack gegen Ungarn eine historische Marke. Deutschlands Rekordtorjäger Miroslav Klose liegt aber noch vor ihm.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat durch seinen Doppelpack beim 3:0 (2:0) von Europameister Portugal in der WM-Qualifikation gegen Ungarn als 15. Spieler die Marke von mindestens 70 Länderspiel-Toren erreicht.

© iM Football

Nach den beiden Treffern in seinem 138. Länderspiel zum 2:0 und 3:0 steht für den Superstar von Champions-League-Sieger Real Madrid eine Quote von 0,507 Treffern pro Einsatz im Nationaltrikot zu Buche.

Zum Vergleich: Deutschlands Rekordtorschütze Miroslav Klose erreicht mit 71 Toren in 137 Länderspielen einen Durchschnittswert von 0,518 Treffern. Erfolgreichster Länderspiel-Torschütze ist der iranische Ex-Bundesligaprofi Ali Daei (Arminia Bielefeld, Bayern München und Hertha BSC) mit 109 Treffern in 149 Einsätzen (Schnitt: 0,73).

Einziger Spieler im elitären 70er-Kreis mit einer Quote von mehr als einem Treffer pro Länderspiel ist der Ungar Sándor Kocsis (1929-1979) mit 75 Toren in 68 Partien (Schnitt: 1,1).

Portugal profitiert von Ronaldos Formhoch

Von Ronaldos Torhunger profitiert auch Portugals Nationalmannschaft. Nicht zuletzt dank seiner nunmehr neun Treffer in der laufenden WM-Ausscheidung feierten die Iberer gegen Ungarn, betreut von Coach Bernd Storck, erstmals seit 2009 zum vierten Mal nacheinander einen Pflichtspielsieg in der regulären Spielzeit.

Zudem bedeutete der Erfolg gegen die Magyaren für Portugal im sechsten Spiel seit dem EM-Titelgewinn den fünften Sieg. Lediglich zum Auftakt der WM-Qualifikation im vergangenen September unterlagen Ronaldo und Co. in der Schweiz 0:2.

Bei der Niederlage gegen die Eidgenossen gingen die Portugiesen auch zum einzigen Mal in ihren vergangenen zehn Länderspielen geschlagen vom Platz.

Weiterlesen