Ruud Gullit wäre gerne Bondscoach © Getty Images

Die niederländische Fußballlegende Ruud Gullit bringt sich als Nachfolger von Danny Blind ins Gespräch. "Es wäre eine große Ehre."

Ruud Gullit, Kapitän der niederländischen Europameistermannschaft von 1988, hat sich in einem Gespräch mit beIN Sports für die Nachfolge von Danny Blind als Bondscoach ins Gespräch gebracht.

"Ich denke, dass jeder, der diese Karrierechance angeboten bekommt, da zugreifen wird. Es ist eine Ehre, Trainer eines Nationalteams zu sein", meinte der zweimalige Ballon-d'Or-Gewinner.

"Ich war schon früher bereit, dem Nationalteam zu helfen. Aber es weiß noch niemand, was jetzt passieren wird. Es werden viele Namen genannt, und ich bin in der Tat auch genannt worden."

Schon früher in diesem Jahr hatte Gullit ein Gespräch mit Hans van Breukelen geführt, seinem langjährigen Nationalmannschaftskollegen und jetzigen Technischen Direktor des KNVB. Darin ging es um einen Co-Trainer-Posten an der Seite von Danny Blind.

Gullit hatte dem niederländischen Verband nach dem Gespräch abgesagt und van Breukelen als unzuverlassig bezeichnet.

Weiterlesen