Vereinslogo von SV Sandhausen
SV Sandhausen
Vereinslogo von SV Sandhausen

Der SV Sandhausen 1916 -– Fußballclub mit traditionsreicher Geschichte

Der baden-württembergische Verein konnte gut ein Jahrzehnt nach seiner Gründung mit dem Aufstieg in die Bezirksliga Rhein/Saar in der Spielzeit 1930/31 erste Erfolge verzeichnen. Allerdings stieg die 1. ...

mehr zu SV Sandhausen >
Letzte 2. Bundesliga-Spiele
News
Sandhausen bindet Vollmann
SC Freiburg v SV Sandhausen - DFB Cup
Aufstiegsparty in Hannover: "Es ist atemberaubend"
SV Sandhausen v Hannover 96 - Second Bundesliga
Würzburg rutscht auf Abstiegsplatz ab
Würzburger Kickers gegen SV Sandhausen
Nürnberg bejubelt Sandhausens Torwartpatzer
Düsseldorf empfängt Würzburg zum Abstiegskracher
Fortuna Duesseldorf v FC St. Pauli - Second Bundesliga
Brutalo-Foul! Rotsünder Polter entschuldigt sich
KSC blamiert sich auch in Sandhausen
1860 verpasst Sieg und muss zittern
Abstiegskampf am Ostersonntag
VfB Stuttgart v 1. FC Kaiserslautern - Second Bundesliga
Sandhausen verpflichtet Offensivspieler
SF Lotte v Waldhof Mannheim  - 3. Liga Playoff Leg 1

Der SV Sandhausen 1916 -– Fußballclub mit traditionsreicher Geschichte

Der baden-württembergische Verein konnte gut ein Jahrzehnt nach seiner Gründung mit dem Aufstieg in die Bezirksliga Rhein/Saar in der Spielzeit 1930/31 erste Erfolge verzeichnen. Allerdings stieg die 1. Mannschaft des Vereins ein Jahr später bereits wieder ab, da sich die Konkurrenz, zu der beispielsweise der VfR Mannheim oder auch SV Waldhof gehörten, als zu stark erwies. Nach dem Ende des 2. Weltkriegs konnte der SV Sandhausen zunächst seine Position in der 2. Amateurliga festigen, ehe in der Saison 1956/57 der Aufstieg in die 1. Amateurliga Nordbaden gelang. Die folgenden 20 Jahre konnten die Spieler diese Klasse halten und auch die Qualifikation zur neugegründeten Oberliga Baden-Württemberg gelang ihnen auf Anhieb. Zu den größten Erfolgen zählen die Siege in der Deutschen Amateurmeisterschaft in den Saisons 1977/78 und 1992/93. Der Verein, dessen Farben Schwarz und Weiß sind, schaffte in der Saison 2012/2013 erstmalig den Aufstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga.

Sensationen im heimischen Hardtwaldstadion

Das Hardtwaldstadion ist die Heimspielstätte der Mannschaft und diente auch als Kulisse für die beiden bereits erwähnten, gewonnenen Meisterschaftsspiele. Aufgrund der Erfolge, die die Spieler des SV Sandhausen 1916 verzeichnen konnten, wurde das Stadion in der Vergangenheit bereits mehrmals umgebaut. Nach dem Aufstieg des Vereins in die Dritte Bundesliga wurde die Kapazität der Heimspielstätte auf mehr als 10.000 Plätze erweitert, der Aufstieg in die Zweite Bundesliga in der Saison 2011/12 brachte eine zweite Erweiterung um nochmals etwa 2000 Plätze. Ab der Saison 2014/15 wird das Stadion vermutlich insgesamt 15.000 Zuschauern Platz bieten. Neben den Meisterschaften der Oberliga Baden-Württemberg im Jahr 2007 und dem damit verbundenen Aufstieg in die 3. Liga gehört auch die Pokalsensation gegen den VfB Stuttgart Mitte der 90er-Jahre zu den größten Erfolgen, die der Verein im Hardtwaldstadion feiern konnte.

Der SV Sandhausen -– prominente Spieler

In der Vergangenheit haben schon einige bekannte Fußballer die Farben des Vereins getragen. Einer dieser Spieler ist Nicolai Müller. Der Mittelfeldspieler vom Bundesligisten Mainz 05 war in der Saison 2011 vom baden-württembergischen Verein entliehen worden. Auch Hans-Dieter Flick hat in der Jugend für den SV Sandhausen 1916 gespielt. Trainiert wurde die Mannschaft in der Vergangenheit von Persönlichkeiten wie Willi Entenmann sowie Hans-Jürgen Boysen.