Vereinslogo von SSC Neapel
SSC Neapel
Vereinslogo von SSC Neapel

SSC Neapel: Der erfolgreiche Traditionsclub ist der Stolz der Region Kampanien

Der 1904 durch englische Hafenarbeiter gegründete Fußballverein mit den Vereinsfarben Hellblau und Weiß nannte sich damals Naples Football Club. Erst 1926 erhielt der Verein den Namen SSC Neapel. Die ...

mehr zu SSC Neapel >
Letzte Serie A-Spiele
News
Highlights: Hamsiks Mega-Patzer und Irrsinn in Florenz
Bei Neapel-Sieg: Callejon macht den Torero
Derby-Irrsinn in Mailand - Higuain lässt Barca zittern
FC Internazionale v AC Milan - Serie A
Torwart-Bock! Joker trifft nach 11 Sekunden
Donnarummas Patzer toppt Khediras Tor
FC Torino v AC Milan - Serie A
Durchgetankt! Khedira wird zum Goalgetter
Khediras Tor reicht Juve gegen Neapel nicht
SSC Napoli v Juventus FC - Serie A
Neapel-Coach Sarri Trainer des Jahres in Italien
Empoli FC v SSC Napoli - Serie A
Mertens: Erst Elfer-Fail, dann Traum-Treffer
Dries Mertens, Serie A, SSC Neapel, FC Empoli
Bayern-Flirt Ghoulam offenbar zu haben
AC Chievo Verona, SSC Napoli, SSC Neapel, Serie A, Faouzi Ghoulam, FC Bayern München

SSC Neapel: Der erfolgreiche Traditionsclub ist der Stolz der Region Kampanien

Der 1904 durch englische Hafenarbeiter gegründete Fußballverein mit den Vereinsfarben Hellblau und Weiß nannte sich damals Naples Football Club. Erst 1926 erhielt der Verein den Namen SSC Neapel. Die Heimspiele des Fußballvereins werden im Stadion San Paolo im Stadtviertel Fuorigrotta ausgetragen. Die Einweihung erfolgte am 6. Dezember 1959 beim Spiel gegen Juventus Turin. Die Spielstätte bietet offiziell Platz für 60.240 Zuschauer. Dabei wurde die frühere Ausrichtung auf eine größere Kapazität beschränkt. Um dem vorgeschriebenen Standard als Austragungsort für eine Europa- und Weltmeisterschaft zu entsprechen, wurde das Stadion mehrfach umgebaut. Die Unterstützung durch begeisterte Zuschauer und treue Fans im Rahmen der Heimspiele sind tragende Impulse für den Verein.

Die sportliche Entwicklung

Über lange Zeitabschnitte wurden die Zuschauer des Clubs nicht durch sportliche Erfolge verwöhnt. Im Zuge der Verpflichtung des ehemaligen argentinischen Nationalspielers Diego Maradona änderte sich dies ab 1984 durch spektakuläre Ergebnisse. Im nationalen wie internationalen Wettbewerb stellten sich Erfolge ein. In den Saisons 1986/1987 und 1989/1990 konnte der Club beispielsweise jeweils den italienischen Meistertitel gewinnen. Mit dem Finalsieg im UEFA-Pokal 1988/1989 wuchsen Lob und Begeisterung der Zuschauer, Fans und Freunde des Sympathieträgers. Umso mehr waren sie durch eine 1991 ausgesprochene Sperre gegen ihr Idol Diego Maradona geschockt. Die einzigartige Popularität von Diego Maradona ist trotz dieser Entwicklung unverändert. Beachtlich ist auch die Tatsache, dass der Club 1961/1962 als Zweitligist italienischer Pokalsieger wurde.

Der SSC Neapel übersteht auch schwierige Zeiten

Finanzielle Engpässe und unglückliche Umstände führten in der Folgezeit dazu, dass der SSC Neapel den Abstieg in die Serie B hinnehmen musste. Höhepunkt dieser Entwicklung war die Lizenzverweigerung und die Konkursanmeldung im Jahre 2004. Die Traditionsgeschichte des Vereins konnte durch eine große finanzielle Unterstützung fortgeführt werden. Die offizielle Rückgewinnung des Namensrechtes für den Verein wurde im Mai 2006 realisiert. Losgelöst von der Frage des sportlichen Erfolges kann sich der Verein auf überdurchschnittliche Zuschauerzahlen als Rückhalt verlassen. In späteren Saisons konnte sich der Verein für die Champions League qualifizieren. Der zu diesem Zeitpunkt erfolgreiche Trainer Walter Mazzarri wechselte jedoch zu Inter Mailand und lehnte eine Vertragsverlängerung ab.