Vereinslogo von Juventus Turin
Juventus Turin
Vereinslogo von Juventus Turin

Juventus Turin – Tradition und Leidenschaft in Italien

Der Verein Juventus Turin spielt eine herausragende Rolle im italienischen Fußball. Der Rekordmeister des Landes wurde 1897 gegründet und kann mittlerweile auf eine Vielzahl an errungenen Titeln zurückblicken. Die Fans sorgen ...

mehr zu Juventus Turin >
Letzte Serie A-Spiele
News
Alves verkündet Juventus-Abschied
Dani Alves
115 Mio.? Chelsea buhlt um Juve-Duo
FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-CROTONE-TROPHY
Abnehmer für Sanches gefunden?
Schick zum Medizincheck bei Juve
Schick
Vater fordert von Juve Traktoren für Verlängerung
Juventus FC v Pescara Calcio - Serie A
Zu ManCity? Juve lässt Alves ziehen
FBL-ITA-CUP-JUVENTUS-LAZIO
Pogba-Wechsel: Verfahren gegen Juventus
Celta Vigo v Manchester United - UEFA Europa League - Semi Final: First leg
Alves vor Wiedersehen mit Guardiola
Rekordverkauf! Costa-Deal wohl beschlossen
Transfer-News um Costa und Aubameyang

Juventus Turin – Tradition und Leidenschaft in Italien

Der Verein Juventus Turin spielt eine herausragende Rolle im italienischen Fußball. Der Rekordmeister des Landes wurde 1897 gegründet und kann mittlerweile auf eine Vielzahl an errungenen Titeln zurückblicken. Die Fans sorgen mit großer Leidenschaft für eine unvergleichliche Stimmung bei den Heimspielen im Stadion. Nicht umsonst heißt es: „Juve-Fan kann man nicht werden, als Juve-Fan wird man geboren.“ Juventus verfügt ähnlich wie der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam über eine Vielzahl an Fußballschulen in Europa. Die Förderung junger Talente hat einen sehr hohen Stellenwert in Turin. Für zahlreiche Spieler stellte die Jugendabteilung des beliebten Traditionsvereins eine Art Sprungbrett für die Karriere auf internationaler Ebene dar.

Forza Juve – mit Agnelli und Boniperti auf Erfolgskurs

Die erste richtige Erfolgsserie erlebte der Verein von 1923 bis 1935, als Edoardo Agnelli ihn als Sponsor unterstützte. Eine weitere wichtige Phase in der Vereinsgeschichte ist Giampiero Bonipertis Präsidentschaft von 1971 bis 1990. Im Jahr 1976 unterschrieb Giovanni Trapattoni bei Juventus Turin und sorgte als Cheftrainer für einen der glanzvollsten Abschnitte in der Vereinsgeschichte. In den zehn Jahren seiner Amtszeit wurde Juve sechs Mal italienischer Meister und zwei Mal italienischer Pokalsieger. Außerdem konnte der Verein unter Trapattonis Führung die ersten internationalen Titel holen. Im Jahr 1994 übernahm der damals noch relativ unbekannte Marcello Lippi, der die Squadra Azzurra 2006 zum Weltmeistertitel geführt hatte, den Trainerposten bei Juventus und holte neben drei italienischen Meisterschaften auch die Champions League nach Turin. Der viermalige Welttorhüter Gianluigi Buffon wechselte 2001 vom AC Parma zu Juve und zeigte dort als Mannschaftskapitän großes Können.

Juventus Turin – ein neues Stadion sorgt für Schwung im Piemont

Seit September 2011 trägt der Verein seine Heimspiele im Juventus Stadium aus, das sich auf einem Grundstück im nördlichen Teil der Stadt befindet. Dabei handelt es sich um das achte offizielle Stadion von Juventus Turin. Das charakteristische Merkmal des Stadions sind die beiden Pfeiler, die auf der Nord- und Südseite direkt hinter den Toren zu sehen sind. Sie sind 86 m groß und gewährleisten die Standhaftigkeit der Dachkonstruktion. Die Kosten für den Bau des Stadiums mit einer Kapazität von 41.000 Plätzen beliefen sich auf 120 Millionen Euro.