1860 München gewinnt bei Schalding-Heining deutlich und verteidigt in der Regionalliga die Führung vor Schweinfurt. Ein Treffer kurz vor der Pause bringt die "Löwen" auf Kurs.

Der TSV 1860 München bleibt in der Regionalliga Bayern auf Erfolgskurs.

Der in die Viertklassigkeit zwangsbeförderte Traditionsklub gewann beim SV Schalding-Heining mit 4:1 (1:0).

Damit verteidigten die "Löwen" nach sechs Spielen ihre Tabellenführung mit 15 Punkten vor dem 1. FC Schweinfurt, der am Freitag bei Bayern II mit 1:2 verloren hatte.

Den Führungstreffer für die Gäste erzielte Nico Karger in der dritten Minute der Nachspielzeit in der ersten Hälfte.

Nach der Pause stellten Kilian Jakob (60.) und Sascha Mölders (66.) die Weichen endgültig auf Sieg für 1860, ehe die Gastgeber durch Mario Enzesberger (87.) zum Ehrentreffer kamen.

Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Karger - wieder in der Nachspielzeit.

Weiterlesen