Die Münchner Löwen gewinnen in der Regionalliga Bayern durch zwei späte Tore glücklich gegen 1860 Rosenheim. Tabellenführer Schweinfurt marschiert.

Der TSV 1860 München hat nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern einen neuerlichen Rückschlag erst kurz vor Schluss vermieden.

Nach dem 0:1 beim TSV Buchbach am Mittwoch kamen die Münchner Löwen im heimischen Grünwalder Stadion zu einem glücklichen 2:0 gegen 1860 Rosenheim. Der Traditionsklub konnte sich nur selten ein Übergewicht erarbeiten und hatte in der 89. Minute Glück: Eine Ecke faustete der Rosenheimer Torwart einem Mitspieler an den Nacken, von wo der Ball ins Tor flog.

In der Nachspielzeit traf Timo Gebhart ins leere Gehäuse und stellte den Endstand her.

Tabellenführer 1. FC Schweinfurt 05 feierte derweil den vierten Sieg im vierten Spiel. Gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg gewannen die Franken knapp mit 2:1. Hinter Schweinfurt (12 Punkte) und 1860 auf Platz zwei (9) liegt die SpVgg Bayreuth, die bei einem Spiel weniger ebenfalls neun Punkte auf dem Konto hat.

Lediglich der Meister erreicht die Relegationsspiele, deren Sieger in die Dritte Liga aufsteigen.

SPORT1 zeigt die nächsten vier Partien von 1860 München im kostenlosen LIVESTREAM.

Die Spiele des TSV 1860 München in der Regionalliga Bayern auf SPORT1.de im Überblick:

  • 1860 München - 1. FC Nürnberg II (Dienstag, 1. August ab 13.55 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de)
  • SV Schalding-Heining - 1860 München (Samstag, 5. August ab 13.55 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de)
  • 1860 München - FV Illertissen (Freitag, 18. August ab 18.55 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de)
  • SV Seligenporten - 1860 München (Samstag, 26. August ab 15.55 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de)
Weiterlesen