FBL-ASIA-WC-2018-KOR-CHN
Die chinesische U20 wird in die Regionalliga Südwest "eingegliedert" © Getty Images

Die Mehrheit der Klub-Verantwortlichen gibt Grünes Licht für die Eingliederung der chinesischen U20 in die Regionalliga Südwest - allerdings nicht ab sofort.

Die chinesische U20-Auswahl wird ab der kommenden Saison gegen Teams der Regionalliga Südwest spielen - allerdings erst ab der Rückrunde (Die Regionalliga LIVE im TV auf SPORT1).

So soll die Kooperation zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und China mit Leben gefüllt werden. Trotz der heftigen Kritik von zahlreichen Seiten gaben zunächst 14 von 19 Klub-Verantwortlichen am Dienstag bei ihrer Manager-Tagung in Walldorf grünes Licht für den Plan, ehe später auch der FSV Mainz II noch zustimmte.

15.000 Euro soll jeder Klub dafür erhalten, dass er an seinem eigentlich spielfreien Tag gegen das chinesische Team antritt. Die Mannschaften der 4. Liga starten am 28. Juli in ihre Spielzeit. Durch die Teilnahme an der Regionalliga-Rückrunde wollen die Chinesen ihre Mannschaft auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorbereiten.

Weiterlesen