Karl-Heinz Rummenigge übt heftige Kritik an Löwen-Investor Hasan Ismaik. Der Jordanier würde die Fans belügen, eine Rückkehr in die Arena werde es nie mehr geben.

Karl-Heinz Rummenigge hat deutliche Kritik an Investor Hasan Ismaik von 1860 München geübt.

Den Vorwürfen der Löwen, dass die Stadionmiete Hauptgrund für den finanziellen Niedergang des Klubs sei, widerspricht der Vorstandsboss des FC Bayern deutlich: Vielmehr sei die Miete für die Allianz Arena "im unteren Drittel im deutschen Fußball anzusiedeln."

Klubs wie Hannover 96 oder sogar einige Zweitligisten würden deutlich mehr Miete zahlen.

"Es ist unsäglich, was Leute wie Hasan Ismaik und andere aus der Geschäftsführungsebene der Löwen da oft verbreitet haben", schimpfte Rummenigge im Münchner Merkur. "Da sind die eigenen Fans, ich muss es so deutlich sagen, oft belogen worden. Das Gegenteil ist der Fall: Wir kamen 1860 stets entgegen, nicht nur jetzt zum Abschied."

Rückkehr in die Arena ausgeschlossen

Rummenigge machte außerdem klar, dass der FC Bayern den Löwen durch den Auszug aus der Arena nicht wie berichtet 28 Millionen Euro schenken würde.

"In der vierten Liga hätte 1860 ca. 1,2 Millionen per anno gezahlt (...) Dem stehen dann aber Kosten in ähnlicher Höhe entgegen, die durch den Mieter verursacht werden. Also praktisch eine Nullrechnung", meinte der 61-Jährige.

Eine Rückkehr in die Arena in Fröttmaning werde es für den in die Regionalliga abgestürzten Klub nie mehr geben. "In diesem Stadion spielt bis in alle Ewigkeit ab sofort nur noch der FC Bayern und manchmal noch die Nationalmannschaft. So gesehen ist dieser 12. Juli nun ein guter Tag für unseren Verein, vor allem für unsere Fans."

Auch die Pläne von Ismaik, gegen die 50+1-Regel zu klagen, missfallen Rummenigge. Der Klage rechnet er zwar durchaus Erfolg ein, die Art des Führungsstils des Jordaniers kann Rummenigge aber nicht verstehen.

Rummenigge: Ismaik ein "Alleinherrscher"

"Es ist natürlich problematisch, einen Klub aus tausenden Kilometern Entfernung zu führen - und das noch dazu im Stil eines Alleinherrschers. Man hat jetzt bei 1860 gesehen, was dabei herauskommt."

Die Löwen haben nach dem Zweitliga-Abstieg die Lizenz für die Dritte Liga nicht erhalten und starten an diesem Donnerstag beim FC Memmingen in die Regionalliga Bayern (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Weiterlesen