Vereinslogo von Stefan Aigner
Stefan Aigner
Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt springt nach dem Ball

Stefan Aigner erobert die Bundesliga

Bereits im frühen Alter von vier Jahren begann der am 20. August 1987 geborene Stefan Aigner beim TSV 1860 München mit dem Fußballspielen. Mit 18 Jahren hatte er alle Nachwuchsmannschaften der Münchner Löwen erfolgreich durchlaufen. ...

mehr zu Stefan Aigner »

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

Leistungsdaten

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Aigner fehlt 1860 sechs Wochen
Aigner feiert perfekte Heimkehr
Rückkehrer Aigner lässt Löwen jubeln
1860-Kaufrausch? "Höchste Eisenbahn"
Fürth beschert 1860 Fehlstart
Aigner schießt Frankfurt zum Sieg
Aigner mit Kopfverletzung in Klinik
Stefan Aigner von Eintracht Frankfurt
Nur noch Endspiele für Werder
Eintracht Frankfurt v Werder Bremen - Bundesliga
Aigner nach der Pause hellwach
Aigner kassiert Gelb nach 18 Sekunden

Stefan Aigner erobert die Bundesliga

Bereits im frühen Alter von vier Jahren begann der am 20. August 1987 geborene Stefan Aigner beim TSV 1860 München mit dem Fußballspielen. Mit 18 Jahren hatte er alle Nachwuchsmannschaften der Münchner Löwen erfolgreich durchlaufen. Unmittelbar nach der A-Jugend verließ er den Verein und wechselte 2006 zum Zweitligisten Wacker Burghausen. Erster Höhepunkt im bezahlten Fußball war sein erster Einsatz am 11. August 2006 für Wacker Burghausen im ersten Saisonspiel gegen den Karlsruher SC. In der Spielzeit 2006/2007 lief er in 28 Ligaspielen auf und erzielte dabei fünf Tore. In drei Spielen des DFB-Pokals erzielte er ein Tor.

Stefan Aigner und sein Aufstieg in die Bundesliga

Als Wacker Burghausen am Ende der Saison abstieg, verließ er den Verein und wechselte im Sommer 2007 zu Arminia Bielefeld. Zunächst spielte er dort nur bei der zweiten Mannschaft in der Oberliga, bis ihm der Sprung in die Aufstellung der ersten Mannschaft gelang: Am 14. September 2008 absolvierte er sein erstes Spiel in der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum. Insgesamt wurde er in dieser Spielzeit fünf Mal eingewechselt. Im Januar 2009 kehrte der gebürtige Münchner mitten in der Saison zurück zum TSV 1860 München, bei dem er in der folgenden Saison 2009/2010 mit acht Treffern der Torschützenkönig der Münchner Mannschaft wurde. Die folgende Saison 2010/2011 war mit 27 Einsätzen und vier Toren sowie der Vorbereitung von sechs weiteren Toren ähnlich erfolgreich. Die Saison 2011/2012, seine Abschiedssaison, schloss Stefan Aigner mit elf geschossenen Toren und sieben Vorlagen ab. Insgesamt lief er 101 Mal für die Münchner Löwen aufs Feld und erzielte 25 Tore.

Karriere bei Eintracht Frankfurt

Nachdem er sich entschieden hatte, seinen auslaufenden Vertrag bei den Münchenern nicht zu verlängern, wechselte Aigner zur Spielzeit 2012/2013 zur Eintracht Frankfurt, wo er einen Vertrag für die 1. und 2. Bundesliga bis 2015 erhielt. Gleich im ersten Jahr war er hinter Alexander Meier der zweitbeste Torschütze seines Teams, wurde Stammspieler und sorgte mit starken Leistungen dafür, dass sich die Eintracht für den Europapokal qualifizierte. Auch in der Saison 2013/2014 blieb Aigner Stammspieler trotz einer schwierigen Saison, in der die Eintracht bis zum Ende gegen den Abstieg kämpfte.