Vereinslogo von Oliver Kirch
Oliver Kirch
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-TEAM-PRESENTATION

Der Werdegang von Oliver Kirch

Der am 28. August 1982 in Soest geborene deutsche Fußballspieler Oliver Kirch begann seine Laufbahn mit fünf Jahren bei den Bambinis des SuS Legden. Dort spielte er neun Jahre lang und blieb auch nach seinem Wechsel in die B-Jugend des SuS Stadtloh ...

mehr zu Oliver Kirch »

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

Leistungsdaten

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Dortmund ohne Subotic und Durm
Neven Subotic (r.) und Erik Durm fallen gegen Wolfsberg aus
Kirch fehlt BVB - Duo trainiert wieder
Oliver Kirch von Borussia Dortmund im Spiel gegen den Hamburger SV
BVB feiert Sieg - Debüt von Kuranyi
Borussia Dortmund
Kirch vergrößert Personalsorgen
Oliver Kirch BVB Borussia Dortmund verletzt
Kirch muss es im Derby richten
Oliver Kirch spielt im Derby

Der Werdegang von Oliver Kirch

Der am 28. August 1982 in Soest geborene deutsche Fußballspieler Oliver Kirch begann seine Laufbahn mit fünf Jahren bei den Bambinis des SuS Legden. Dort spielte er neun Jahre lang und blieb auch nach seinem Wechsel in die B-Jugend des SuS Stadtloh passives Mitglied des Vereins. Der nächste Schritt führte ihn im Jahr 1999 in die A-Jugend der SpVgg Vreden, wo er, später auch als Aktiver, bis 2002 spielte. Nach einer weiteren Saison in der Regionalliga beim SC Verl bekam der gebürtige Westfale in der Saison 2003/04 seinen ersten Profivertrag bei Borussia Mönchengladbach. In seinem ersten Jahr als Profi wurde Kirch acht Mal eingesetzt. Im Herbst 2004 musste der 1,81 Meter große Kirch aufgrund einer Knieverletzung für acht Monate ausfallen. Daher konnte er erst Mitte 2006 wieder in der Startelf der Borussia Mönchengladbach auflaufen. Im Jahr 2007 erfolgte ein Wechsel zu Arminia Bielefeld, wo Kirch bereits in seinem ersten Spiel seinen ersten Bundesligatreffer erzielte.

Oliver Kirch: der Wechsel zu Borussia Dortmund

Zur Saison 2010/11 wechselte er zum 1. FC Kaiserslautern, bei dem er zwei Jahre verbrachte. Dort erreichte er mit dem Verein in seiner ersten Saison den siebten Tabellenplatz. Im Laufe der zweiten Spielzeit verlor Kirch seinen Platz im Stammaufgebot, den er sich erst nach einem Trainerwechsel wieder erarbeiten konnte. Nach dem Abstieg des 1. FCK in die Zweite Bundesliga wechselte Oliver Kirch zur Saison 2012/13 zum damaligen Deutschen Meister: Borussia Dortmund. Er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Dort absolvierte er im Dezember 2012 im 1:0-Sieg gegen Manchester City sein erstes Spiel in der Champions League. Der laufstarke Kirch wurde in Dortmund vielseitig eingesetzt und lief sowohl im defensiven Mittelfeld als auch auf den beiden Außenpositionen als Verteidiger auf. Dennoch war Kirch beim BVB nur unregelmäßig Teil der Startelf und übernahm die Rolle eines Ergänzungsspielers. In drei Saisons beim BVB konnte er in 18 Einsätzen, sowohl in der Bundesliga als auch in der dritten Liga, Erfahrungen sammeln. Bei seinen wenigen Spieleinsätzen zeigte Kirch jedoch überzeugende Leistungen, weshalb sein Vertrag beim BVB schließlich im Mai 2014 für weitere zwei Jahre bis ins Jahr 2016 verlängert wurde. Im August 2015 wechselt Kirch zum Bundesliga-Absteiger SC Paderborn.