Vereinslogo von Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan
Borussia Dortmund v Wolfsberg - UEFA Europa League: Third Qualifying Round 2nd Leg

İlkay Gündoğan – smarter Techniker im Mittelfeld

Der am 24. Oktober 1990 in Gelsenkirchen geborene Mittelfeldspieler ist für seine offensiv ausgerichtete Spielweise, sein Durchsetzungsvermögen im Zweikampf und sein Auge für passgenaues Spiel bekannt. Er musste allerdings schon ...

mehr zu Ilkay Gündogan >

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

Nationalmannschaft Statistiken

Saison
In dieser Saison war der Spieler nicht in der Nationalmannschaft
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

LEISTUNGSDATEN

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]

TRANSFERS

SPIELER-STATIONEN

ZeitraumVerein
07/2005 - 06/2007 VfL Bochum
05/2007 - 01/2009 VfL Bochum
12/2008 - 01/2009 VfL Bochum II
01/2009 - 06/2011 1. FC Nürnberg
02/2012 - 02/2012 Borussia Dortmund II
07/2011 - 06/2012 Borussia Dortmund
07/2012 - 06/2016 Borussia Dortmund
07/2016 - 06/2020 Manchester City
News
Gündogan: "Götze wird wieder wichtig"
Schauspieleinlage? Gündogan verteidigt Werner
Germany - Training & Press Conference
Gündogan verteidigt Coach Tuchel
Ilkay Gündogan spielt seit dieser Saison für Manchester City
Das System greift nicht: Guardiola am Tiefpunkt
FBL-ENG-FACUP-WEST HAM-MAN CITY
Doppelpass: Hummels beim BVB "kaum zu ersetzen"
FBL-GER-BUNDESLIGA-MAINZ-DORTMUND
Weltstars? Watzkes Spitze gegen Bayern, City und Co.
Borussia Dortmund Annual General Assembly
Arsenal-Star kennt Gündogan nicht
Manchester City v Watford - Premier League
Guardiola muss gegen Arsenal liefern
Manchester City v Watford - Premier League
Gündogan nach Schock kämpferisch
DFB & Mercedes Benz Integration Prize Award
Rücken, Knie, Fuß: Gündogans Verletztenakte

İlkay Gündoğan – smarter Techniker im Mittelfeld

Der am 24. Oktober 1990 in Gelsenkirchen geborene Mittelfeldspieler ist für seine offensiv ausgerichtete Spielweise, sein Durchsetzungsvermögen im Zweikampf und sein Auge für passgenaues Spiel bekannt. Er musste allerdings schon in jungen Jahren einige Rückschläge verkraften und konnte trotz seines Talents einige wichtige Spiele nur von der Ersatzbank aus beobachten. 2013 litt İlkay Gündoğan beispielsweise an einer Entzündung der Nervenwurzel eines Lendenwirbels. Diese Erkrankung zwang ihn dazu, die Spielzeit der Saison 2013/2014 fast komplett auszusetzen.

Vom Ruhrpott zu Borussia Dortmund

İlkay Gündoğan begann seine Laufbahn beim SV Gelsenkirchen-Hessler, danach folgten die Jugendabteilungen der Vereine FC Schalke 04, SSV Buer und VfL Bochum, bei dem er 2008 auch in der zweiten Mannschaft eingesetzt wurde. 2008 wurde der 1. FC Nürnberg auf den Nachwuchsspieler aufmerksam und verpflichtete ihn ab der Winterpause für die Saison 2008/09. Mit Nürnberg feierte Gündoğan in der Saison 2009/10 sein Debüt in der Startelf bei einem DFB-Pokalspiel, bald folgten erste Einsätze in der Bundesliga. Im Laufe der Saison entwickelte sich der Fußballer zu einem der wichtigsten Spieler des damaligen Zweitligisten. Pünktlich zur Bundesliga-Saison 2011/12 wechselte Gündoğan zum damaligen deutschen Meister Borussia Dortmund. Bereits in der Hinrunde wurde er als Stammspieler eingesetzt, jedoch blieb er hinter den Erwartungen zurück. In der Rückrunde überwand er seine Formkrise. Letztlich wurde Gündoğan mit Dortmund 2012 Deutscher Meister und gewann den DFB-Pokal gegen Bayern München. In der Saison 2012/13 konnte er das Finale der Champions League erreichen.

Karriere von İlkay Gündoğan in der Nationalmannschaft

Am 4. August 2011 wurde der U-21-Spieler in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen. Sein erstes Spiel war die Begegnung gegen Brasilien am 10. August 2011, die er jedoch von der Bank aus verfolgte. Im Oktober desselben Jahres durfte der Dortmunder im EM-Qualifikationsspiel Deutschlands gegen Belgien nach Einwechslung sein Debüt im Nationaltrikot bestreiten. Gündoğan nahm an der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine teil, kam jedoch zu keinem Einsatz. Das erste Tor im Rahmen eines Länderspiels konnte der Nationalspieler am 26. März 2013 bei der WM-Qualifikation gegen Kasachstan erzielen. Auch in dem 2013 stattfindenden Testländerspiel gegen Paraguay trat er an, hier gelang ihm ein Treffer aus 18 Metern Entfernung.