Vereinslogo von Ibrahima Traoré
Ibrahima Traoré
Foto von Ibrahima Traoré
  • NameIbrahima Traoré
  • Geboren am21.04.1988
  • inVillepinte
  • NationGuinea
  • Größe in cm172
  • Gewicht in kg62
  • VereinBor. Mönchengladbach II
  • seit04/2017
  • Vertrag bis06/2017
  • PositionMittelfeld
  • Rückennummer7
  • Starker FussLinks

Ibrahima Traoré – ein guineischer Linkaußen für die Bundesliga

Der guineische Nationalspieler Ibrahima „Ibo“ Traoré kam am 21. April 1988 in Villepinte in Frankreich zur Welt. Seine fußballerische Laufbahn begann in den Jugendvereinen von Charenton C.A.P. und Levallois SC. ...

mehr zu Ibrahima Traoré >

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

Nationalmannschaft Statistiken

Saison
In dieser Saison war der Spieler nicht in der Nationalmannschaft
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

LEISTUNGSDATEN

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]

TRANSFERS

SPIELER-STATIONEN

ZeitraumVerein
07/2006 - 12/2006 Levallois SC
01/2007 - 06/2007 Hertha BSC II
01/2007 - 06/2007 Hertha BSC
07/2007 - 06/2009 Hertha BSC II
07/2007 - 06/2009 Hertha BSC
07/2009 - 06/2011 FC Augsburg
07/2011 - 06/2014 VfB Stuttgart
07/2014 - 06/2015 Bor. Mönchengladbach
04/2017 - 06/2017 Bor. Mönchengladbach II
07/2015 - 06/2021 Bor. Mönchengladbach
News
Traore verlängert bei Gladbach
YB Bern v Borussia Moenchengladbach - UEFA Champions League Qualifying Play-Offs Round: First Leg
Fußballjahr für Traore wohl beendet
Borussia Moenchengladbach v Hamburger SV - Bundesliga
Gladbach überwintert dank Remis in Europa
VfL Borussia Moenchengladbach v Manchester City FC - UEFA Champions League
Einbruch während Spiel: Traore ausgeraubt
Ibrahima Traore ist von dem Einbruch in sein Haus geschockt
Traore muss in Manchester passen
Ibrahima Traore
Strunz vertraut Volland
Gladbach droht Ausfall von Traore
Ibrahima Traore
Traore: Mit Mut zum Sieg gegen Sevilla
Ibrahima Traore traf gegen Hannover zur 1:0-Führung
Traore: Happy End nach emotionaler Woche
Borussia Moenchengladbach v Hannover 96 - Bundesliga
Gladbach setzt Aufholjagd fort
Borussia Moenchengladbach v Hannover 96 - Bundesliga

Ibrahima Traoré – ein guineischer Linkaußen für die Bundesliga

Der guineische Nationalspieler Ibrahima „Ibo“ Traoré kam am 21. April 1988 in Villepinte in Frankreich zur Welt. Seine fußballerische Laufbahn begann in den Jugendvereinen von Charenton C.A.P. und Levallois SC. Von dort wechselte er im Januar 2007 nach Deutschland zur zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin, bevor er zur Saison 2007/2008 in den Profikader der Berliner aufstieg. Am 9. Dezember 2007 feierte er unter Trainer Lucien Favre gegen den 1. FC Nürnberg sein Bundesligadebüt. Dies blieb jedoch sein einziger Bundesligaeinsatz für die Berliner. Ibrahima Traoré konnte sich bei der Hertha nicht durchsetzen und wechselte im Sommer 2009 für eine Ablösesumme von 50.000 Euro zum damaligen Zweitligisten FC Augsburg.

Von Augsburg zum VfB Stuttgart

In Augsburg eroberte sich der schnelle und trickreiche Linksaußen einen Stammplatz unter Trainer Jos Luhukay. In der Saison 2009/2010 spielte Traoré mit den Augsburgern in der Relegation gegen den 1. FC Nürnberg um den Aufstieg in die erste Bundesliga. Ibrahima Traoré, der am 11. August 2010 sein Debüt in der Nationalmannschaft Guineas feierte, wurde dabei im Rückspiel des Spielfelds verwiesen und sein Team musste sich am Ende den Nürnbergern geschlagen geben. Im Sommer 2011 wechselte Traoré ablösefrei zum VfB Stuttgart in die erste Bundesliga. Er unterschrieb bei den Schwaben einen Dreijahresvertrag. In Stuttgart stand er unter Trainer Bruno Labbadia in vielen Spielen auf dem Platz und belebte das Offensivspiel des VfB. Dennoch blieben ihm mit dem VfB größere Erfolge in Form von Titeln verwehrt. In der Saison 2013/2014 entging Traoré mit seiner Stuttgarter Mannschaft nur knapp dem Abstieg aus der Bundesliga. Traoré erwies sich in dieser Phase mit einigen wichtigen Toren und Vorlagen als Erfolgsgarant.

Ibrahima Traoré geht nach Mönchengladbach

Nach Auslaufen seines Vertrages in Stuttgart wechselte der guineische Linksaußen im Sommer 2014 ablösefrei zu Borussia Mönchengladbach und unterschrieb einen Vertrag bis zum Juni 2018. Dort sollte Traoré den nach Mexiko gewechselten Linksaußen Juan Arango ersetzen. Traoré traf bei Mönchengladbach wieder auf seinen früheren Trainer Lucien Favre, der ihn auch schon bei Hertha BSC Berlin trainiert hatte. Sein erstes Spiel für den Verein absolvierte er in der ersten Runde des DFB-Pokals 2014/15 beim 3:1-Sieg über den FC 08 Homburg.