Vereinslogo von Fabian Giefer
Fabian Giefer
Fabian Giefer vom FC Schalke

Fabian Giefer – über die 2. Bundesliga zurück ins Rampenlicht

Der Torhüter Fabian Giefer wurde am 17. Mai 1990 im rheinland-pfälzischen Adenau geboren. Der 1,96 Meter große Keeper spielte in jungen Jahren für den 1. FC Oberahr und TuRa Lommersdorf, bis auch größere Vereine ...

mehr zu Fabian Giefer »

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]
Mehr fitbit Daten »
Präsentiert von

Leistungsdaten

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Giefer muss operiert werden
Fabian Giefer vom FC Schalke 04 beim Abschlag
Schalke: Huntelaar und Giefer zurück
Für diese Aktion flog Klaas-Jan Huntelaar gegen Hannover 96 vom Platz
Wellenreuther weiter im Schalker Tor
FC Schalke 04-Borussia Moenchengladbach-Bundesliga-Timon Wellenreuther-Abschlag
Wellenreuther darf auch gegen Gladbach ran
Timon Wellenreuther vom FC Schalke schreit
Giefer fällt gegen Gladbach aus
FC Bayern Muenchen v FC Schalke 04 - Bundesliga
Fährmanns Pech ist Giefers zweite Chance
Fabian Giefer FC Schalke 04
Di Matteo trotzt Verletzungen
Roberto Di Matteo gewann mit Chelsea 2012 die Champions League

Fabian Giefer – über die 2. Bundesliga zurück ins Rampenlicht

Der Torhüter Fabian Giefer wurde am 17. Mai 1990 im rheinland-pfälzischen Adenau geboren. Der 1,96 Meter große Keeper spielte in jungen Jahren für den 1. FC Oberahr und TuRa Lommersdorf, bis auch größere Vereine auf das Talent aufmerksam wurden. Trotz zahlreicher Angebote von größeren Vereinen aus der Region zog es Giefer bereits mit 13 Jahren zu Bayer 04 Leverkusen. In Leverkusen fand er sich gut zurecht und passte sich schnell an das höhere Niveau an. Im Jahr 2005 wurde Giefer erstmalig für die U 16 des deutschen Fußballverbandes nominiert. Giefer durchlief in seiner weiteren Karriere alle weiteren Altersklassen der deutschen Jugendnationalmannschaften und wurde mit der U 17 Dritter bei der U-17-WM 2007.

Ersatz für René Adler und die Anfrage von Bayern München

Nachdem der junge Torwart mit der U 19 von Bayer Leverkusen 2008 den DFB-Junioren-Vereinspokal gewonnen hatte, wurde er in der folgenden Saison 2008/09 erstmalig im Seniorenbereich eingesetzt. Zur Spielzeit 2009/10 absolvierte Fabian Giefer weiterhin seine Spiele bei der zweiten Mannschaft Leverkusens, stieg aber in der Hierarchie zum dritten Torwart im Verein auf. Durch die Ausfälle von René Adler und Benedikt Fernandez hatte er am 6. November 2009 sein Debüt in der Bundesliga in einem Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Am Ende der Saison kam er noch zweimal in der 1. Bundesliga zum Einsatz. In den kommenden zwei Saisons wurde er die Nummer zwei, konnte jedoch nicht an René Adler vorbei und absolvierte lediglich drei weitere Pflichtspiele. Im Sommer 2012 entschied er sich daher aus sportlichen Gründen für einen Wechsel zu Fortuna Düsseldorf und gegen einen Wechsel zum FC Bayern München.

Fabian Giefer – Wechsel in die 1. Bundesliga zum FC Schalke 04

In Düsseldorf wurde Giefer umgehend zum Stammkeeper ernannt und spielte in allen 34 Bundesliga-Partien für den Aufsteiger in der 1. Bundesliga. Trotz einer sehr starken Saison und vielen Angeboten aus dem In- und Ausland stieg der Torwart mit seinem Verein in die 2. Bundesliga ab, um noch mehr Spielpraxis zu sammeln. Auch dort stand er in 30 von 35 Pflichtspielen im Tor. Zur Saison 2014/15 verließ Giefer die 2. Bundesliga und wurde vom FC Schalke 04 übernommen. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag bei dem Club.