Vereinslogo von Eric Maxim Choupo-Moting
Eric Maxim Choupo-Moting
Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Schalke 04

Eric Maxim Choupo-Moting: das deutsch-kamerunische Stürmertalent

Eric Maxim Choupo-Moting, geboren im März 1989 in Hamburg, war bis zum Jahr 2000 für den FC Teutonia 05 aktiv, dann ging er zum Altonaer FC von 1893. Zwischen 2003 und 2004 spielte er für den FC St. Pauli, bevor er ...

mehr zu Eric Maxim Choupo-Moting »

Statistiken

Saison
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]

Nationalmannschaft Statistiken

Saison
In dieser Saison war der Spieler nicht in der Nationalmannschaft
Spiele
Leistungsindex
Tore
Assists
[[ competition.seasonStats.playing ]]
[[ competition.seasonStats.rating | ratingToGrade : true ]]
[[ competition.seasonStats.score == "0" | ifElse : "-" : competition.seasonStats.score ]]
[[ competition.seasonStats.assists && competition.seasonStats.assists != "0" | ifElse : competition.seasonStats.assists : "-" ]]
SpT
Gegner
Ergebnis
Leistung
Tore
Assists
[[ match.roundName | roundNameShort ]]
[[ match.rating[0].value | ratingToGrade : false ]]
[[ !match.person_stats.score || match.person_stats.score == "" | ifElse : "-" : match.person_stats.score ]]
[[ match.person_stats.assists && match.person_stats.assists != "0" | ifElse : match.person_stats.assists : "-" ]]
[[ competition.detailView | ifElse : expandViewText[1] : expandViewText[0] ]]
Mehr fitbit Daten »
Präsentiert von

Leistungsdaten

Saison
Wettbewerb
Zu dieser Saison liegen keine Daten vor.
[[ stat.name | statisticKeyToLabel ]]
[[ stat.value | ifElse : stat.value : "-" ]]
News
Choupo-Moting macht Elfer-Fehlschuss wieder gut
Stimmen: Schmidt schlägt nach Klatsche Alarm
1. FSV Mainz 05 v RSC Anderlecht - UEFA Europa League
Choupo-Moting warnt vor Krasnodar
Di Santo vergrößert S04-Stürmernot
Franco Di Santo von Schalke 04 beim Kopfball
Verletzungspech bleibt Schalke treu
Eric Maxim Choupo-Moting kehrt nach seiner Verletzung wieder zurück ins Schalker Team
Drei Tore in sechs Minuten! S04 meldet sich zurück
Schalke-Duo gegen Salzburg fraglich
FC Schalke 04 v 1. FC Koeln - Bundesliga
Thons packendes Finish in Königsblau
Schalke muss weiter auf Duo verzichten
SV Darmstadt 98 v FC Schalke 04 - Bundesliga
Wontorra setzt auf frische Kräfte

Eric Maxim Choupo-Moting: das deutsch-kamerunische Stürmertalent

Eric Maxim Choupo-Moting, geboren im März 1989 in Hamburg, war bis zum Jahr 2000 für den FC Teutonia 05 aktiv, dann ging er zum Altonaer FC von 1893. Zwischen 2003 und 2004 spielte er für den FC St. Pauli, bevor er zum großen Kontrahenten Hamburger SV wechselte. Für die Juniorenmannschaft des HSV kam Choupo-Moting ab der Saison 2005/2006 zum Einsatz. Im Jahr 2006 spielte er erstmals für die U-18-Nationalmannschaft Deutschlands. Für die zweite Mannschaft der Hamburger stand er in der Spielzeit 2006/2007 in der Regionalliga Nord auf dem Platz. Sein erstes Spiel in der Bundesliga machte der Stürmer im August 2007. Nachdem er in seiner ersten Spielzeit in der höchsten deutschen Spielklasse 13 Spiele absolvierte hatte, kam er wegen eines Meniskusschadens in der gesamten Saison 2008/2009 nicht zum Einsatz. Als die Verletzung auskuriert war, verlieh der HSV Choupo-Moting im August 2009 an den 1. FC Nürnberg.

Choupo-Moting und sein Weg zum FC Schalke 04

Nachdem Eric Maxim Choupo-Moting bei Hamburg noch ohne Torerfolg blieb, erzielte er bereits in seinem zweiten Spiel für die Nürnberger im September 2009 seinen ersten Treffer in der Bundesliga. Im Verlauf der Saison kamen noch fünf Tore dazu, unter anderem in der Relegation, in der er Nürnberg den Verbleib in der Bundesliga sicherte. Obwohl er bis 2010 in der deutschen U-21-Nationalmannschaft spielte, entschied sich Choupo-Moting, künftig für Kamerun aufzulaufen. So nahm er für das Heimatland seines Vaters an der WM 2010 teil. Nach Ende der einjährigen Leihfrist kehrte Choupo-Moting zur Saison 2010/2011 von Nürnberg nach Hamburg zurück. Nach zehn Spielen und zwei Toren in der Bundesliga verlängerte der HSV den Vertrag mit Choupo-Moting am Ende der Spielzeit nicht und ließ ihn ablösefrei zum FSV Mainz 05 gehen. In seiner Premierensaison für die Mainzer erzielte er zehn Tore, in der Spielzeit 2012/2013 zog er sich jedoch gleich zwei schwere Verletzungen zu, wodurch er nur wenige Einsätze hatte und keine Tore schießen konnte. Die folgende Spielzeit verlief mit erneuten zehn Toren in der Bundesliga wieder erfolgreich, allerdings wurde auch der Vertrag mit den Mainzern nicht verlängert. Somit wechselte Eric Maxim Choupo-Moting vor der Saison 2014/2015 zum FC Schalke 04. Zuvor stand er im Kader von Kamerun für die Weltmeisterschaft 2014.