Simone Laudehr (r.) fehlt bei der EM
Simone Laudehr (r.) fehlt bei der EM © Getty Images

Nach einem Jahr voller Verletzungssorgen hat Olympiasiegerin Simone Laudehr das Comeback in der Fußball-Nationalmannschaft im Visier.

"Ich hoffe, Steffi Jones plant weiter mit mir und zählt auf mich. Für mich ist die Zeit in der Nationalelf noch nicht vorbei", sagte die 31-Jährige von Bayern München dem Münchner Merkur und betonte: "Die WM 2019 ist mein festes Ziel."

Seit zehn Jahren habe sie das DFB-Team "mitgetragen" und sich "immer in die Bresche geworfen", sagte die Mittelfeldspielerin weiter. Die 99-malige Nationalspielerin hatte nach einer Sprunggelenkverletzung vergangenen Sommer bei Olympia im Februar einen Syndesmoseriss erlitten und es nicht in den EM-Kader von Bundestrainerin Jones geschafft.

Nach einer langen Rehaphase habe sie nun aber pünktlich zum Start der Saisonvorbereitung bei Bayern grünes Licht: "Alles ist super. Ich wollte fit werden und bin es auch."

Weiterlesen