Mesut Özil fehl beim Abschlusstraining des FC Arsenal vor dem Europa-League-Auftakt gegen den 1. FC Köln. Bei SPORT1 erklärt Coach Wenger die Gründe.

von ,

Als Arsene Wenger am Mittwoch zum Abschlusstraining vor dem Auftaktspiel seines FC Arsenal in der UEFA Europa League gegen den 1. FC Köln (am Donnerstag ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)bat, fehlte Nationalspieler Mesut Özil überraschend. Nun lieferte der Franzose die Erklärung.

"Wir nehmen Köln ernst, aber ich habe eine sehr große Mannschaft mit sehr vielen Spielern. Alle Spieler die morgen spielen werden, sind top Premier-League-Spieler. Die Spieler, die zwei Wettbewerbe gespielt haben, mit der Nationalmannschaft und am Samstag, sind etwas müde", begründete der Coach im Gespräch mit SPORT1. Mit der Leistung des Mittelfeldspielers habe diese Rotation nichts zu tun.

"Mesut Özil hat am Samstag gut gespielt. Physisch war er in Liverpool vielleicht nicht ganz drauf, aber Samstag hat er sehr gut gespielt und ich glaube, er ist jetzt voll konzentriert und wird eine große Saison spielen."

Per Mertesacker und Shkodran Mustafi sind im Gegensatz zu Özil im Kader. Arsene Wenger macht den Nationalspielern Hoffnung auf einen Einsatz am Donnerstagabend: "Mertesacker spielt wahrscheinlich, Mustafi weiß ich nocht nicht, das werde ich morgen entscheiden. Aber beide sind dabei."

Weiterlesen