Manchester United hat es über den Umweg Europa League doch noch in die Champions League geschafft. England schickt fünf Teams ins Rennen um die Königsklasse.

Manchester United hat sich doch noch für die Champions League qualifiziert.

Mit dem Sieg in der UEFA Europa League gegen Ajax Amsterdam sicherte sich der englische Rekordmeister die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League.

In der Premier League hatte sich Manchester als Tabellen-Sechster noch nicht einmal für die Europa League qualifiziert.

Arsenal und Everton in Europa League

Sollte der FC Liverpool als Vierter die Qualifikationsphase der Champions League überstehen, wird England mit fünf Teams in der Vorrunde vertreten sein.  

Mesut Özil und der FC Arsenal nehmen als Fünftplatzierter an der Europa League teil. Der FC Everton wird als Nummer sieben des Abschlussrankings ebenfalls an dem Wettbewerb teilnehmen, weil Meister FC Chelsea und Arsenal im FA-Cup das Finale austragen. Da beide Teams schon für das internationale Geschäft qualifiziert sind, fällt das Startrecht des Siegers an Everton.

Nächster Titel winkt

Mit dem Gewinn der Europa League hat ManUnited jeden Titel, den sie theoretisch gewinnen können, zumindest einmal gewonnen.

Und die nächste Titelchance ergibt sich für Mourinhos Team gleich am 8. August in Mazedoniens Hauptstadt Skopje: Dort trifft Manchester United auf den Champions-League-Sieger, also entweder Real Madrid oder Juventus Turin.

Weiterlesen