Die internationale Presse huldigt Jose Mourinho nach dem Triumph in der Europa League. Der Sieg Manchester Uniteds hilft dabei, die Tränen zu trocken. Die Pressestimmen.

Nach dem Triumph Manchester Uniteds in der UEFA Europa League schwärmt die internationale Presse von der Leistung des Teams und Trainer Jose Mourinho. Die Talente von Ajax Amsterdam mussten gegen die Männer von Manchester United letztlich den Kürzeren ziehen.

Der Sieg hilft auch dabei, die Wunden nach dem Anschlag an der Manchester Arena zu heilen.

SPORT1 zeigt die Pressestimmen aus England und den Niederlanden:

The Times (England): "Paul Pogba führt United zu einem süßen Triumph. Dies war ein Duell Männer gegen Jungen, und die Männer machen das Ding. Dies war mehr als ein Spiel, mehr als ein Finale und mehr als ein Sieg. United hat bedeutendere Trophäen gewonnen, aber diese bedeutet alles für den Klub, um den Widerstand der Stadt zu zeigen nach dem Anschlag an der Manchester Arena."

The Sun (England): "'Swede Dreams' - Paul Pogba und Henrikh Mkhitaryan schießen die Red Devils in einer emotionalen Nacht in Stockholm zum Triumph in der Europa League. Manchester wird wieder zurück sein unter den Großen in der Champions League."

The Guardian (England): "Pogba leitet einen ergreifenden Europa-League-Triumph für Manchester ein. Der Erfolg eröffnet United die Möglichkeit, den Cup der Stadt zu widmen. Manchester wird durch die Gesänge sicher nicht geheilt, aber es ist zumindest eine bescheidene Möglichkeit, die Stadt zu ehren."

Evening Standard (England): "Manchester United hat sich in der dunklen Stunde der Stadt zusammengerauft, mit einigem Können und Teamgeist Ajax bezwungen und die Europa League gewonnen. Der Fußball wirkte trivial in der Stunde des Schmerzes."

De Volkskrant (Niederlande): "Ajax wollte ein schönes mitreißendes Finale spielen, aber die Amsterdamer Lust auf Offensivfußball scheiterte an Manchester Uniteds mannhafter Verteidigung. Die Engländer mit Daley Blind als hervorragender zentraler Verteidiger waren einfach in allen Facetten des Spiels besser und dabei außergewöhnlich effizient."

NRD Handelsblad (Niederlande): "Das Team, das Jugendbücher schrieb, erwies sich dieses Mal als machtlos. Ajax war ohnmächtig im Europa League-Finale gegen Manchester United."

Trouw (Niederlande): "Jung-Ajax nicht gewachsen gegen kraftvolles Manchester United. In den vorhergehenden Runden der Europa League war es für Ajax bisweilen viel zu schön gewesen, um wahr zu sein, und Mittwochabend kam - doch grausamer als gedacht - das Ende eines unmöglichen Traums. Der beste niederländische Trainer, zumindest derjenige, der von seinen Kollegen dazu gewählt worden war, wurde auf allen Gebieten von einem mit Lorbeeren geschmückten Coach übertrumpft, der wieder ein strategisches Meisterstück ablieferte."

Weiterlesen