Germany v Slovakia - Round of 16: UEFA Euro 2016
SPORT1-User adeln Boateng
Taktiktrends der EM: Konterboxer en vogue
EM-Kommentar: So geht der Fußball kaputt
SPORT1-Elf: Darum fiel Kimmich durchs Raster
Ronaldo und Co. lassen sich feiern
EM kurios: Trikot-Gate, Ronaldo-Selfie und Kinder auf dem Platz
EM kurios: Trikot-Gate und Hagelsturm
Eder beschert Ronaldo den EM-Titel
Stadien & Spielorte
Hier trainieren die Stars der EM
Das Stade de France
Das Stade de France in Paris
Vor dem Pariser Prinzenpark wurden Schwarzmarkt-Karten gehandelt
Der Parc des Princes in Paris
Die Allianz Riviera in Nizza
Die Allianz Riviera in Nizza
Das Stadium Municipal in Toulouse
Das Stadium Municipal in Toulouse
Das Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne
Das Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne
Das Stade de Bordeaux in Bordeaux
Das Stade de Bordeaux in Bordeaux
Das Stade Bollaert-Delelis in Lens
Das Stade Bollaert-Delelis in Lens
Das Stade Pierre-Mauroy in Lille
Das Stade Pierre-Mauroy in Lille
Das Stade des Lumieres in Lyon
Das Stade des Lumieres in Lyon
Das Stade Velodrome in Marseille
Das Stade Velodrome in Marseille
Hier steigen die Spiele der EM 2016
UEFA-EURO 2016
Trainer Fernando Santos (l.) und Cristiano Ronaldo sind mit dem Siegerpokal gelandet
EM-Ticker: Portugal begeistert empfangen
Rückblick: Irre Nordiren-Party mit DFB-Fans
UEFA Euro Roma 2020 Official Logo Unveiling
TV-Rechte für EM 2020 vergeben
Transparency fordert saubere EM-Bewerbung vom DFB
Theo Zwanziger und Franz Beckenbauer
Logo für "einmalige EM" 2020 präsentiert
Die nächste EM 2020 findet in mehreren europäischen Ländern statt
Mit Kimmich: Das UEFA-Team der EM
"Gummi-Ben" verliert Kommentatoren-Job
Portugal verlängert mit Coach Santos
Portugal v France - Final: UEFA Euro 2016
Santos kontert Kritik an Spielweise
Portugal Euro 2016 Victory Parade

Fußball EM 2016 - Fakten

Die Fußball-Europameisterschaft 2016 findet vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 in Frankreich statt. Erstmals bei einer EM nehmen 24 statt bisher 16 Mannschaften an der UEFA EURO teil. Bei der EM 2016 wird in der Vorrunde in sechs Vierergruppen gespielt, wobei sich die Gruppenersten und- zweiten sowie die vier besten Gruppendritten für das Achtelfinale qualifizieren. Insgesamt werden 51 Spiele ausgetragen. Das Eröffnungsspiel sowie das Finale finden im Stade de France in Saint-Denis statt.

Der offizielle EM-Spielball kommt von der Firma Adidas und heißt Beau Jeu. Das offizielle Maskottchen hört auf den Namen Super Victor. Der französische DJ und Produzent David Guetta steuert den offiziellen Song zur EM 2016 bei und heißt "This One's For You".

EM 2016 - Qualifikation

Die EM-Quali fand vom 7. September 2014 bis zum 17. November 2015 statt. Von den 54 Mitgliedsverbänden der UEFA nahmen bis auf Gastgeber Frankreich alle Mitglieder teil. Die beiden Tabellenersten der neun Gruppen sowie der beste Tabellendritte qualifizierten sich direkt für die Fußball-EM 2016. Die restlichen Drittplatzierten spielten in den Playoffs der EM-Qualifikation mit Hin- und Rückspiel vier weitere Plätze aus.

Deutsche Nationalmannschaft 2016

Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft qualifizierte sich am 11. Oktober für die Europameisterschaft. "Die Mannschaft" setzte sich als Sieger der Gruppe D gegen Polen, Irland, Schottland, Georgien und Quali-Debütant Gibraltar durch.

Das entscheidende Tor für die DFB-Elf erzielte Max Kruse vom VfL Wolfsburg in Leipzig gegen Georgien.

EM-Teilnehmer

Frankreich (Gastgeber), Spanien (Titelverteidiger), Deutschland, England, Portugal, Belgien, Italien, Rusland, Schweiz, Österreich, Kroatien, Ukraine, Tschechien, Schweden, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn, Türkei, Irland, Island, Wales, Albanien, Nordirland

Der komplette Spielplan der Fußball-EM im Überblick

EM-Gruppen

Die Auslosung der EM-Endrunde fand am 12. Dezember 2015 in Paris statt.

Gruppe A: Frankreich, Rumänien, Albanien, Schweiz
Gruppe B: England, Russland, Wales, Slowakei
Gruppe C: Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland
Gruppe D: Spanien, Tschechien, Türkei, Kroatien
Gruppe E: Belgien, Italien, Irland, Schweden
Gruppe F: Portugal, Island, Österreich, Ungarn

Die Tabellen der EM-Gruppen im Überblick

EM-Stadien 2016

Die Fußball-EM 2016 findet in zehn verschiedenen Arenen statt. Es sind exakt die der WM 1998 in Frankreich.

Stade de France in Saint-Denis, Fassungsvermögen: 81.338 Plätze
Stade Velodrom in Marseille, Fassungsvermögen: 67.394 Plätze
Parc Olympique Lyonnais in Lyon, Fassungsvermögen: 58.927 Plätze
Parc des Princes in Paris, Fassungsvermögen: 51.000 Plätze
Stade Pierre-Mauroy in Lille, Fassungsvermögen: 50.186 Plätze
Stade Bollaert-Delelis in Lens, Fassungsvermögen: 45.000 Plätze
Nouveau Stade de Bordeaux in Bordeaux, Fassungsvermögen: 42.052 Plätze
Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne, Fassungsvermögen: 41.950 Plätze
Stadium Municipal in Toulouse, Fassungsvermögen: 41.000 Plätze
Stade de Nice in Nizza, Fassungsvermögen: 35.624 Plätze

EM-Tickets

Nichts geht mehr. Ende Januar endete die zweite Verkaufsphase mit 800.000 Tickets. In der ersten Verkaufsphase vom 10. Juni bis 10. Juli 2015 gingen für die eine Million verfügbaren Tickets 11,264 Millionen Anträge aus 209 Ländern ein. Allerdings wird es im März und April eine Tauschbörse der UEFA geben, bei der Tickets zurückgegeben oder getauscht werden können. Über das genaue Prozedere ist noch nichts bekannt.

Liveberichterstattung der EM 2016 bei SPORT1

SPORT1 begleitet alle 51 Spiele der EM 2016 im LIVETICKER auf sport1.de.