Auch Philipp Ochs konnte sein Team nicht zum Sieg führen © Imago

Deutschlands Junioren bleiben bei der U20-WM auch gegen Mexiko ohne Tor und ohne Sieg. Im letzten Spiel muss das Team unbedingt gewinnen.

Die deutsche U20-Nationalmannschaft wartet auch nach ihrem zweiten Auftritt bei der WM in Südkorea auf ihren ersten Sieg und muss um den Einzug in die nächste Runde bangen.

Das Team von DFB-Trainer Guido Streichsbier kam im zweiten Gruppenspiel gegen Mexiko nur zu einem 0:0 und liegt damit in der Gruppe B mit nur einem Zähler auf Rang drei. 

Zum Auftakt hatte der DFB-Nachwuchs 0:2 gegen Venezuela verloren, das nach einem 7:0 (2:0) gegen Außenseiter Vanuatu mit sechs Punkten die Gruppe anführt. Zweiter ist Mexiko mit vier Zählern. 

Deutschland muss am Freitag in Jeju (ab 10 Uhr im LIVETICKER) sein letztes Gruppenspiel gegen Vanuatu deutlich gewinnen und ist möglicherweise auch noch auf die Schützenhilfe von Venezuela gegen Mexiko angewiesen, um sicher das Achtelfinale zu erreichen.

"Ich hoffe, dass die Verletzten für das letzte Spiel gegen Vanuatu rechtzeitig fit werden, sodass wir dort - abgesehen vom gelbgesperrten Phil Neumann - aus dem Vollen schöpfen können," sagte Streichsbier mit Blick auf das Gruppenfinale.

An der U20-WM nehmen insgesamt 24 Mannschaften in sechs Gruppen teil. Die jeweils ersten beiden Teams sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Weiterlesen