Diego Maradona (links) und Pablo Aimar bei der Auslosung zur U-20-WM in Südkorea
Diego Maradona (links) und Pablo Aimar bei der Auslosung zur U-20-WM in Südkorea © Getty Images

Diego Maradona lost der deutschen U-20-Nationalmannschaft für die WM eine machbare Gruppe zu. Einer der Gegner kommt aus dem Südpazifik.

Die deutsche U-20-Nationalmannschaft trifft bei der Junioren-WM in Südkorea (20. Mai bis 11. Juni) auf Venezuela, Mexiko und Vanuatu. Das ergab die Auslosung am Mittwoch in Seoul, die von den beiden früheren argentinischen Nationalspielern Diego Maradona und Pablo Aimar durchgeführt wurde.

"Leider müssen wir in Gruppe B schon am ersten Spieltag ran, wodurch die Akklimatisierungszeit in Korea sehr kurz wird", sagte U-20-Trainer Guido Streichsbier: "Venezuela mag keine namhafte Fußballnation sein, hat aber mit der U20 kürzlich eine sehr starke Südamerika-Qualifikation gespielt. Mexiko hat im U-Bereich immer technisch gute und turniererfahrene Mannschaften. Vanuatu ist der große Unbekannte in der Gruppe, mit dem wir uns aber ab sofort seriös und intensiv auseinandersetzen werden."

Deutschland spielt am 20. Mai in Daejeon gegen Venezuela. An gleicher Stelle folgt die Partie gegen Mexiko (23. Mai), ehe es zum Gruppenabschluss am 26. Mai in Jeju gegen den WM-Debütanten Vanuatu geht. Das Eröffnungsspiel am 20. Mai bestreiten Gastgeber Südkorea und Guinea.

Weiterlesen