Germany v Australia - International Friendly
Ron-Robert Zieler wechselte im Sommer von Hannover 96 zu Leicester City © Getty Images

Weltmeister Ron-Robert Zieler glaubt trotz seines Reservisten-Daseins bei Leicester City an weitere Einsätze im DFB-Team. Zuerst müsse er im Klub spielen.

Ungeachtet seines Reservistendaseins beim englischen Meister Leicester City hat Torhüter Ron-Robert Zieler eine Rückkehr in den Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht abgehakt.

"Im Moment zählt für mich meine schwierige Situation in Leicester. Was aber nicht heißt, dass ich irgendetwas abgehakt habe. Erstmal muss ich wieder regelmäßig spielen, dann schauen wir weiter", sagte der 28-Jährige in einem kicker-Interview.

Erst vor wenigen Tagen machte Bundestorwarttrainier Andreas Köpke im SPORT1-Interview klar, dass Ron-Robert Zieler keine Chance auf ein DFB-Comeback hat, solange er bei Leicester City auf der Bank sitzt.

Der Weltmeister von 2014 war im vergangenen Sommer nach dem Bundesliga-Abstieg von Hannover 96 in die Premier League gewechselt. Ihm es ist seither nicht gelungen, an Leicesters Stammtorwart Kasper Schmeichel auf Dauer vorbeizukommen.

Eine Lage, mit der sich Zieler vorerst arrangiert hat: "Ich erkenne seine Leistung fair und ehrlich an. Kasper macht das gerade richtig stark, es wird schwer, ihn zu verdrängen."

Weiterlesen