Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz hat sein Social-Media-Schweigen gebrochen © Getty Images

Seit seiner Vertragsauflösung in Stuttgart hat sich Kevin Großkreutz in den Sozialen Netzwerken nicht mehr geäußert. Für Lukas Podolski macht er eine Ausnahme.

Für Poldi bricht Großkreutz sein Schweigen.

Seit seiner Vertragsauflösung beim VfB Stuttgart wurde es in den Sozialen Netzwerken ruhig um Kevin Großkreutz. Nun hat der 28-Jährige sein Social-Media-Schweigen gebrochen.

Zum Nationalelf-Abschied von Lukas Podolski postete Großkreutz auf seinem Instagram-Account ein Dankeschön an den Ex-Kölner. Mit den Worten "Tschö, mein Freund! Danke für alles, ich verneige mich" bedankte sich Großkreutz bei seinem ehemaligen Weggefährten. 

Seit dem 26. Februar hat der derzeit vereinslose Großkreutz in den Sozialen Netzwerken nichts mehr veröffentlicht.

Weiterlesen