Der beste Spieler des Confed Cups heißt Julian Draxler. Auch Teamkollege Timo Werner wird ausgezeichnet, einen Titel gibt es auch einen Spieler des Final-Gegners.

DFB-Kapitän Julian Draxler war der beste Spieler beim Confed Cup. Das gab Weltverband FIFA nach dem 1:0 (1:0) der deutschen Nationalmannschaft im Finale gegen Chile bekannt.

Draxler erhielt den Goldenen Ball aus den Händen von Fußball-Legende Diego Maradona und ist damit Nachfolger von Weltstar Neymar, der 2013 geehrt worden war.

Auf Platz zwei wurde Chiles Alexis Sánchez vor dem Schalker Leon Goretzka gewählt.

SPORT1 zeigt die Highlights des Final-Sieges ab 23 Uhr in einer ausführlichen Zusammenfassung im TV. 

Den Goldener Schuh als bester Torschütze erhielt in Timo Werner (drei Treffer) ebenfalls ein deutscher Nationalspieler.

Der Leipziger wurde von Brasiliens Ikone Ronaldo geehrt. Wie Werner hatten auch Leon Goretzka und Final-Siegtorschütze Lars Stindl drei Mal getroffen. Werner aber gab mehr Torvorlagen (zwei).

Chiles Kapitän Claudio Bravo erhielt aus den Händen von FIFA-Präsident Gianni Infantino den Goldenen Handschuh für den besten Torhüter der Mini-WM.

Auch der Fairplay-Preis ging an die deutsche Nationalmannschaft, dazu kam ein Preisgeld von fünf Millionen US-Dollar (4,38 Millionen Euro).

Weiterlesen