FBL-CONFED-CUP-CHI-PRESSER
Arturo Vidal trifft am Sonntag erneut auf seinen Bayern-Teamkollegen Joshua Kimmich © Getty Images

Der Bayern-Profi erwartet im Finale gegen Deutschland einen harten Kampf. Mit einem Turniersieg würde Chile in seinen Augen zur weltbesten Mannschaft werden.

Chiles Star Arturo Vidal erwartet im Confed-Cup-Finale gegen Weltmeister Deutschland ein schweres Spiel.

"Von Beginn an haben wir erwartet, dass Deutschland das Finale erreichen wird", sagte der Mittelfeldspieler von Bayern München vor dem Duell mit der DFB-Auswahl am Sonntag (20.00 Uhr im LIVETICKER): "Deutschland ist ein sehr starkes, sehr junges Team, das mit hohem Druck spielt."

Ein Sieg gegen Deutschland wäre für Vidal mehr als nur der Gewinn eines weiteren Titels - es wäre der Sprung an die Weltspitze. "Wir haben Argentinien, eines der besten Teams der Welt, zwei Jahre hintereinander besiegt. Gerade haben wir den europäischen Champion Portugal geschlagen und wenn wir morgen gewinnen, wären wir das beste Team der Welt", erklärte Vidal. 

Vidal: Großes Verlangen nach Pokal 

Einen Nachteil für die deutsche Mannschaft, die beim Confed Cup viele Weltmeister schont, sieht Vidal nicht: "Deutschland hat Spieler von höchster Fitness, von der Physis her viel besser als die Spieler, die im Finale nicht spielen." Kontakt mit seinen deutschen Vereinskollegen gab es bereits: "Joshua Kimmich und ich haben viel gesprochen. Nach dem Gruppenspiel haben wir gesagt, dass wir uns im Finale wiedersehen."

Im ersten Aufeinandertreffen des laufenden Turniers hatten sich beide Mannschaften in der Gruppenphase 1:1 getrennt. Für die zweite Partie gibt Vidal eine klare Marschrichtung vor. "Wir haben so großes Verlangen, den Pokal nach Chile zu holen", sagte der 30-Jährige: "Dieses Turnier ist der Wartesaal für die WM. Wenn wir hier gewinnen, ist das ein klares Zeichen für die anderen Mannschaften für nächstes Jahr." In den vergangenen beiden Jahren hatte Chile jeweils die Copa América gewonnen.

Weiterlesen