Bayern Muenchen v RSC Anderlecht - UEFA Champions League
Jerome Boateng steht dem FC Bayern wieder zur Verfügung © Getty Images

Jerome Boateng kehrt im Champions-League-Spiel zurück. Der Abwehrchef des FC Bayern wird gegen Anderlecht eingewechselt und glänzt mit einer guten Szene.

Weltmeister Jerome Boateng ist wieder da.

Der Innenverteidiger des FC Bayern feierte sein Comeback nach viermonatiger Verletzungspause im ersten Vorrundenspiel der Champions League gegen den RSC Anderlecht. 

Beim 3:0-Sieg der Münchner in der heimischen Allianz Arena wurde der deutsche Nationalspieler in der 77. Spielminute für Javier Martinez eingewechselt. Trotz der kurzen Spielzeit konnte Boateng mit seiner Vorlage zum 3:0 von Joshua Kimmich direkt auf sich aufmerksam machen.

Boateng freute sich über seinen Kurzeinsatz. "Es lief sehr gut. Es ist klar, dass ich nicht von heute auf morgen das alte Niveau wieder habe. Das muss ich mir erarbeiten. Das geht über Spielpraxis und gutes Training", sagte der 29-Jährige nach der Partie.

Boateng hofft auf baldiges Startelf-Comeback

Laut Boateng ist auch ein Einsatz von Beginn an nicht mehr allzu weit entfernt: "Das werden wir diese Woche diskutieren. Wir schauen, wie das Training verläuft. Dann fange ich auch gerne einmal ein Spiel an."

Der Abwehrchef wünscht sich, dass schnell wieder Ruhe beim FC Bayern einkehrt und ermahnt indirekt auch Robert Lewandowski, der mit öffentlicher Kritik für Aufregung gesorgt hatte.

"Kritik ist nicht schlecht, aber wir sollten uns auf das konzentrieren, was wir können. Das ist Fußball spielen, das müssen wir besser machen - als Mannschaft zusammen, nicht jeder einzeln. Das Wichtigste ist jetzt, dass wir als Mannschaft besser spielen und auftreten, dann kommt auch nicht so viel Kritik", sagte Boateng.

Boateng hatte sich im letzten Spiel der vergangenen Saison eine Muskelverletzung am Oberschenkel zugezogen. Anders als zunächst erwartet war der Nationalspieler nicht rechtzeitig zum Saisonstart fit geworden. 

Weiterlesen