FBL-EUR-C3-NICE-SALZBURG
Hee-Chan Hwang war auf Malta unter den Torschützen Salzburgs © Getty Images

Österreichs Meister hat in der Champions-League-Qualifikation mit einem Team aus Malta keine Probleme und siegt deutlich. Der Weg in die Gruppenphase ist jedoch lang.

Salzburg hat eine erneute Blamage in der Qualifikation zur Champions League vermieden und steht mit einem Bein in der dritten Quali-Runde.

Bei Hibernians FC aus Malta setzte sich Österreichs Meister souverän mit 3:0 (2:0) durch, das Rückspiel kommende Woche dürfte nur noch Formsache sein. Allerdings warten anschließend noch zwei weitere Runden, bis die ersehnte Teilnahme an der Gruppenphase der Königsklasse geschafft ist. (Champions League: Alle Ergebnisse der Qualifikation)

Salzburg unternimmt in dieser Saison bereits den zehnten Versuch, sich für die Gruppenphase zu qualifizieren. Unter anderem scheiterte der Klub bereits an Vertretern aus Luxemburg und Schweden.

Auf Malta trafen Valon Berisha (32., Elfmeter), Hee-Chan Hwang (35.) und Takumi Minamino (54.) für das Team des neuen deutschen Trainers Marco Rose. Berisha flog kurz vor Schluss mit Rot vom Platz (86.).

Mit Torwart Alexander Walke und Reinhold Yabo standen zwei Deutsche in der Startelf, Marc Rzatkowski wurde in der Schlussphase für Yabo eingewechselt.

Die TSG Hoffenheim als Vertreter der Bundesliga steigt erst in den Playoffs in den Wettbewerb ein. Der FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Dortmund sind für die Gruppenphase qualifiziert.

Weiterlesen