Lionel Messi vom FC Barcelona freute sich für sich über das 6:1 des FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League
Lionel Messi fehlt in der Jubeltraube des FC Barcelona © Getty Images

Nach dem Last-Minute-Wahnsinn gegen Paris, begraben die Barca-Profis Torschütze Roberto unter sich. Der Kapitän fehlt jedoch in der Jubeltraube.

Der Last-Minute-Wahnsinn des FC Barcelona in der Champions League...

Dank einer fulminanten Aufholjagd haben die Katalanen Paris-Saint-Germain mit 6:1 aus dem Achtelfinale geworfen.

Der Treffer von Segi Roberto in der 96. Minute machte das Camp Nou zum Tollhaus. 

Die Barca-Stars fielen über ihren Mitspieler her.  

FC Barcelona v Paris Saint-Germain - UEFA Champions League Round of 16: Second Leg
Sergi Roberto wird von seinen Teamkollegen erdrückt. Einer fehlt: Lionel Messi © Getty Images

Sogar Trainer Luis Enrique rannte aufgebracht aufs Spielfeld und fand sich irgendwann am Mittelkreis wieder - während des laufenden Spiels.

FC Barcelona v Paris Saint-Germain - UEFA Champions League Round of 16: Second Leg
Luis Enrique rennt während des laufenden Spiels auf den Platz © Getty Images

Nur einer fehlte in der feiernden Barca-Meute: Lionel Messi.

Der Superstar machte sich gar nicht die Mühe, zur Eckfahne zu sprinten und sich auf Tor-Held Roberto zu stürzen. Er feierte das Tor auf seine Weise.

TOPSHOT-FBL-EUR-C1-BARCELONA-PSG
Lionel Messi aus dem Häuschen: Der Barca-Star feiert das 6:1 gegen Paris © Getty Images

Direkt nach dem Treffer sprang er auf die Werbebande hinter dem PSG-Gehäuse und feierte mit den Fans.

Barca-Fotograf Miguel Ruiz hat den magischen Moment mit der Kamera festgehalten. Sein Foto zeigt, wie Barcas König auf Händen getragen wird. 

Messi hatte seine Mannschaft mit dem Elfmeter-Tor zum zwischenzeitlichen 3:0 überhaupt erst in die Nähe einer Sensation gebracht. 

Weiterlesen