Dortmund - Mit einer großartigen Leistung im Rückspiel gegen Benfica Lissabon schafft Borussia Dortmund den Einzug ins Viertelfinale. SPORT1 hat die Reaktionen zum Spiel.

Borussia Dortmund gelingt dank eines 4:0-Sieges gegen Benfica Lissabon der Sprung ins Viertelfinale der Champions League.

Christian Pulisic ist glücklich über sein erstes Tor, Trainer Thomas Tuchel lobt die Leistung seines Teams.

SPORT1 fasst die Stimmen von ZDF, Sky, aus der Mixed Zone und von der Pressekonferenz zusammen.

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): "Es war sehr wichtig, dass wir gut begonnen haben und vor unseren Fans so früh getroffen haben. Es war aber auch immer wieder gefährlich bei dem Gegner. Nach dem Tor haben wir gedacht, es geht auch so, aber es geht nicht einfach so. Wir haben miteinander gesprochen und gemerkt, dass es anders gehen muss. Den Ball kriegen meine Kinder."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir hatten einen super Start ins Spiel. Dann haben wir nach 25 Minuten etwas den Faden verloren. Die zweite Halbzeit war eine absolute Top-Halbzeit, in der wir unsere Tore verdient geschossen haben. Für Auba war heute der perfekte Zeitpunkt für seinen Dreierpack. Wir wollten uns auf keinen Fall über dieses Hinspiel ärgern. Jetzt sind wir in der Runde der letzten Acht und wollen noch weiterkommen."

...über Aubameyang: "Die Tore von Aubameyang waren sensationell. Beim ersten stand er einfach richtig, wie schon so oft. Dann die Tore, die von der Seite vorbereitet wurden: Ich liebe solche Tore, weil sie mit einem perfekten Timing vorbereitet wurden. Unsere Außenbahnspieler sind so fleißig. Die Bälle sind präzise reingespielt. Das ist einfach super."

Christian Pulisic (Borussia Dortmund: "Ich kann mich nicht an ein so wichtiges Tor erinnern. Es war mein erstes Champions-League-Tor, es war unglaublich. Ich versuche, jedes Spiel professionell anzugehen."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Die erste Viertelstunde war hervorragend, dann haben wir ein bisschen unsere Sicherheit verloren und einige Fehler gemacht. Dann aber haben wir zum richtigen Zeitpunkt die weiteren Tore erzielt. Insgesamt sind wir verdient in die nächste Runde gekommen."

...über Aubameyang: "Die Bälle, die ihm die Jungs aufgelegt haben, das war auch aller Ehren wert."

Julian Weigl (Borussia Dortmund): "Wir sind glücklich über das Ergebnis. Wir sind sehr, sehr froh, dass wir es geschafft haben. In der Bundesliga haben wir uns warmgeschossen. Wir wussten, dass wir Torchancen bekommen würden. Diesmal haben wir sie genutzt."

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund): "Der Gegner hatte immer mal wieder ein paar Kontersituationen, die gefährlich werden könnten. Wir haben 1:0 zur Halbzeit geführt und in der zweiten Halbzeit auch gleich wieder Druck gemacht. Dabei mussten wir aufpassen, dass wir uns keinen dummen Konter fangen. Ich bin total zufrieden mit diesem Sieg und stolz auf die junge Mannschaft. Ein Riesen-Kompliment, dass wir so noch mal aus der Pause gekommen sind, uns Chancen herausgearbeitet und die Tore gemacht haben."

Kostas Mitroglou (Benfica Lissabon): "So ist das im Fußball, in der Champions League. Da kann man nichts machen. Dortmund hat sehr gut gespielt. Wir haben auf unsere Chance gewartet. Die hatten wir zu Beginn der zweiten Halbzeit, die haben wir nicht gemacht. In der Champions League werden die kleinen Fehler direkt bestraft."

Weiterlesen