FC Barcelona, Paris Saint-Germain, UEFA Champions League Achtelfinale, Barca, PSG
Paris Saint-Germain muss gegen Barcelona die wohl bitterste Pleite der Vereinsgeschichte einstecken © Getty Images

Die letzten Minuten zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain offenbaren Verblüffendes. Eine Grafik zeigt die Unterlegenheit von PSG in den letzten elf Minuten.

Das jetzt schon legendäre 6:1 des FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain - es ist eines der größten Comebacks in der Sportgeschichte. Noch nie zuvor drehte ein Team in der Champions League einen Vier-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel und zog danach in die nächste Runde ein.

PSG wähnte sich bereits weiter

Dabei sahen sich die Kicker aus Paris nach 85. Minuten bereits sicher im Viertelfinale. Zwar führte Barcelona mit 3:1, doch die Katalanen brauchten in den letzten Minuten noch drei Tore zum Weiterkommen. PSG verteidigte geschickt, bis das Unheil in der 85. Minute über sie hereinbrach.

© imFootball

iM Football 2.0 – Der Fan-Messenger jetzt auch mit öffentlichen Kommentaren! Jetzt downloaden und sofort mitdiskutieren 

Grafik zeigt das Dilemma

Eine Grafik zeigt die ganze Ohnmacht der PSG-Kicker in den letzten elf Minuten. Unfassbar: Paris brachte in diesem Zeitraum nur vier Pässe zum Mitspieler, drei davon nach Anstößen unmittelbar nach den Toren.

Nach der 85. Minute schoss Barca noch sechs Mal aufs Tor und erzielte dabei drei Tore, zwei davon Neymar. Das dritte bereitete der Brasilianer vor.

Weiterlesen