Pierre Emerick-Aubameyang von Borussia Dortmund mit Hattrick im Achtelfinale der Champions League gegen Benfica Lissabon
Didier Drogba (l.) erzielte zwei Hattricks in der Champions League, Pierre-Emerick Aubameyang gelang einer gegen Benfica © SPORT1-Grafik: Getty Images

Beim 4:0 gegen Benfica Lissabon trifft Pierre-Emerick Aubameyang drei Mal für Borussia Dortmund. Das gelang vor dem Gabuner nur wenigen Afrikanern.

Im Achtelfinal-Rückspiel gegen Benfica Lissabon erzielte Borussia Dortmunds Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang beim 4:0-Sieg drei Tore - einmal traf er vor der Pause und zweimal netzte der 27-Jährige im zweiten Durchgang ein.

Damit schoss er den BVB quasi im Alleingang in die nächste Runde. Zudem schaffte Aubameyang erstmals im BVB-Dress in drei aufeinanderfolgenden Partien mindestens zwei Tore.

Der Gabuner ist erst der fünfte afrikanische Spieler, dem in der Königsklasse ein Hattrick gelingt.

Vor ihm hatten Didier Drogba, Samuel Eto'o, Yacine Brahimi und Yakubu Aiyegbeni einen Dreierpack geschnürt.

Während dem Nigerianer Ayegbeni (für Maccabi Haifa) und dem Algerier Brahimi (für den FC Porto) dieses Kunststück "nur" einmal gelang, erzielten Drogba und Eto'o sogar jeweils zwei Hattricks für verschiedene Klubs. Der Ivorer traf für Olympique Marseille und den FC Chelsea dreimal ins Netz, der Kameruner für den FC Barcelona und Inter Mailand.

Weiterlesen