Alexis Sanchez vom FC Arsenal wurde beim 1:5 gegen den FC Bayern München in der Champions League ausgewechselt
Alexis Sanchez wurde von Arsenal-Coach Arsene Wenger in der 72. Minute ausgewechselt. © Getty Images

Der Chilene wird bei der 1:5-Pleite des FC Arsenal im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Bayern ausgewechselt und sorgt für Aufregung bei den Fans.

Eigentlich hatten die Spieler des FC Arsenal bei der 1:5-Niederlage vor heimischer Kulisse im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen den FC Bayern München nichts zu lachen, doch Arsenals Alexis Sanchez sah das wohl ein wenig anders.

Der Stürmer der Gunners wurde nach seiner Auswechslung auf der Bank von den TV-Kameras eingefangen, wie er sich nach dem 1:5 durch Bayerns Arturo Vidal ein Lachen nicht verkneifen konnte.

Ein Schlag ins Gesicht aller Arsenal Fans, wie auch die englischen Medien anprangerten.

Rio Ferdinand, TV-Experte beim englischen Sender BT-Sport und ehemaliger ManUnited-Profi, nahm die Szene zum Anlass, um über Sanchez' möglichen Abgang im Sommer zu spekulieren: "Ich denke nicht, dass Sanchez nächste Saison noch bei Arsenal spielen wird. Er wird nicht auf der Bank gesessen und gesagt haben, dass dies etwas für ihn ist. Er wird sich gedacht haben, dass er hier bei Arsenal nie etwas gewinnen wird."

Auch bei Twitter hagelte es Kritik von Zuschauern.

Weiterlesen