Robert Lewandowski (r.) liegt nicht mehr weit vor Anthony Modeste im Ranking der Punktbesten © Getty Images

Kölns Torjäger Anthony Modeste überragt am 25. Spieltag des Bundesliga Managers. In der SPORT1-Promi-Liga geht der Tagessieg an Rudi Brückner.

Liebe Freunde des Bundesliga Managers,

der 25. Spieltag der Bundesliga hat für einen historischen Moment in der Ligageschichte gesorgt: Noch nie hat ein Trio bis zu diesem Zeitpunkt jeweils mehr als 20 Saisontore erzielt - jetzt ist es soweit.

Anthony Modeste vom 1. FC Köln erzielte beim 4:2-Sieg gegen Hertha BSC einen Dreierpack und schraubte sein Torkonto auf mittlerweile 22 Tore. Damit überholte Kölns Top-Torjäger Bayern-Angreifer Robert Lewandowski (21) und liegt in der Bundesliga nur einen Treffer hinter BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang (23), der den einzigen Dortmunder Treffer beim 1:0 gegen den FC Ingolstadt erzielte.

Klar, dass dies auch Auswirkungen beim Offiziellen Bundesliga Manager auf SPORT1 hat. In der Wertung der Gesamtpunktebesten lag Lewandowski vor zwei Wochen noch mit beruhigenden 31 Punkten Vorsprung auf Modeste an der Spitze. Mittlerweile liegt der Pole nur noch 16 Punkte vor Modeste (269:253). Bereits mit etwas Sicherheitsabstand folgen mit Aubameyang (217), Vedad Ibisevic (Hertha/BSC/208) und Sandro Wagner (TSG Hoffenheim/205) drei weitere Stürmer.

Punktbester Verteidiger ist weiterhin Willi Orban (RB Leipzig/196), neuer bester Mittelfeldspieler ist Thiago (FC Bayern/192). Bester Torwart bleibt dessen Teamkollege Manuel Neuer (152).

Modeste macht 13 Punkte gut

Alleine an diesem Spieltag verkürzte Modeste den Rückstand auf Lewandowski um 13 Punkte. Mit 22 Punkten war er zudem bester Spieler des Bundesliga Managers - wie bereits in der Vorwoche, als er mit 19 Punkten vier Zähler mehr als der Bayern-Torjäger machte.

Anthony Modeste erzielte einen Dreierpack © iM Football

In nur 59 Einsätzen für die "Geißböcke" traf der Franzose, der immer noch auf seine erste Einladung zur Nationalmannschaft wartet, bereits 37 Mal. Modeste hat beim FC bereits Kultstatus erreicht. Schon jetzt ist der 28-Jährige der beste FC-Stürmer seit 20 Jahren, als Toni Polster in der Saison 1996/97 21 Saisontore schoss.

Modeste am nächsten kamen am 25. Spieltag Schalkes Siegtorschütze Sead Kolasinac (19) und der Hamburger Matthias Ostrzolek (17).

Vergleichsweise wenige Punkte steuerten diesmal die Spieler von RB Leipzig für das Konto der Manager bei. Bester war noch Dayot Upamecano (7).

Promi-Liga: Tagessieg für Brückner

In der SPORT1-Promi-Liga ging der Tagessieg an Rudi Brückner. Er machte mit seinem Team starke 132 Punkte - nur Nele Schenker am 17. Spieltag mit 136 Zählern und Titelverteidiger Jochen Stutzky am 1. Spieltag mit 137 Punkten hatten ein noch erfolgreicheres Team aufgestellt.

SPORT1-Moderator Brückner konnte am Wochenende neben Modeste vor allem auf die gut punktenden Dortmunder Aubameyang, Sokratis, Marcel Schmelzer und Roman Bürki bauen. Das Team von SPORT1.fm hat in der Gesamtwertung weiter den Spitzenplatz inne, wenn auch nur noch 58 Punkte vor Stutzky, der an diesem Spieltag 14 Zähler aufholte.

Die Rangfolge: 1. SPORT1.fm (2230), 2. Jochen Stutzky (2172), 3. Nele Schenker (2075), 4. Thomas Strunz (1979), 5. Ruth Hofmann (1971), 6. Rudi Brückner (1917), 7. Thomas Helmer (1862), 8. Laura Wontorra (1808), 9. Stefan Schnoor (1803), 10. Marcel Reif (1754), 11. Olaf Thon (1723), 12. Oliver Schwesinger (1710).

So funktioniert der Bundesliga Manager

Jeder Manager muss aus einer Liste der verfügbaren Spieler einen 15 Mann starken Kader zusammenstellen. Dieser besteht immer aus zwei Torhütern, je fünf Verteidigern und Mittelfeldspielern sowie drei Stürmern. Dafür hat jeder Spieler ein Budget von 150 Millionen zur Verfügung.

Vor jedem Spieltag muss aus elf Spielern des Kaders eine Anfangsformation gewählt werden. Natürlich kann der Kader während der Saison auf dem Transfermarkt angepasst werden. Dieser ist jeweils zwischen den Spieltagen geöffnet.

Jeder Manager wird an der Gesamtliga und der Liga seines Lieblingsvereins teilnehmen. Man kann aber auch mit Freunden und Kollegen in einer Mini-Liga gegeneinander antreten. Die Teilnahme am Bundesliga Manager ist kostenlos.

Die ausführlichen Spielregeln und noch mehr Informationen zum Bundesliga Manager gibt es unter bundesligamanager.sport1.de.