Anthony Modeste erzielte gegen Ingolstadt seine Saisontore 18 und 19 © SPORT1-Grafik: Getty Images

Köln-Torjäger Anthony Modeste überragt am 24. Spieltag des Bundesliga Managers. In der SPORT1-Promi-Liga geht der Tagessieg an Nele Schenker.

Liebe Freunde des Bundesliga Managers,

mag der Kampf um die Meisterschaft nach dem 24. Spieltag wegen des bereits großen Vorsprungs des FC Bayern München eher wenig spannend sein, so geht es in der Torjägerliste umso enger zu. BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang führt mit 22 Treffern vor Robert Lewandowski (FC Bayern/21) und Anthony Modeste (1. FC Köln/19).

Letzterer unterstrich beim 2:2 gegen Ingolstadt erneut, wie wichtig er für die "Geißböcke" ist. Mit seinem Foulelfmetertor (15.) und einem Treffer in der 60. Minute stellte er seine Stärke unter Beweis.

In nur 58 Einsätzen für den 1. FC Köln traf der Franzose bereits 34 Mal. Der FC Ingolstadt scheint sich als sein Lieblingsgegner herauszustellen. In vier Partien gegen die "Schanzer" machte er alle sechs Tore für den FC.

Beim Offiziellen Bundesliga Manager auf SPORT1 war Modeste mit 17 Punkten bester Spieler des 24. Spieltags. Das liegt nicht nur an Modestes Toren, sondern unter anderem auch an seinem starken Zweikampfverhalten.

Anthony Modeste erzielte einen Doppelpack © im Football

Hamburgs Siegtorschütze Bobby Wood kam in der Manager-Spieltagswertung Modeste mit 16 Punkten am Nächsten. Dahinter reihten sich Matthew Leckie (Ingolstadt), Ralf Fährmann (Schalke 04) und Lewandowski mit jeweils 15 Punkten ein.

Lewandowski hält Verfolger auf Abstand

Der Bayern-Torjäger verteidigte so in der Wertung der Gesamtpunktbesten die Spitzenposition erfolgreich. Lewandowski liegt 29 Zähler vor Modeste (245:214). Bereits 24 Punkte dahinter rangiert Aubameyang, der am 24. Spieltag auf für ihn magere sechs Punkte kam.

Punktbester Verteidiger ist weiterhin Willi Orban (RB Leipzig/196), bester Mittelfeldspieler ist sein Teamkollege Naby Keita (185), und bester Torwart bleibt Manuel Neuer (FC Bayern/143), der in der positionsinternen Wertung 35 Punkte mehr als Hoffenheim-Keeper Oliver Baumann aufweist.

Promi-Liga: Tagessieg für Schenker

In der SPORT1-Promi-Liga geben derzeit die Frauen den Ton an. Nach Laura Wontorra in der Vorwoche sicherte sich diesmal Nele Schenker mit 94 Punkten den Tagessieg, knapp vor Wontorra (90) und Thomas Strunz (89).

Die SPORT1-Moderatorin hatte am Wochenende mit Modeste, Lewandowski und Fährmann gleich drei der fünf besten Punktesammler in ihrem Kader. Das Team von SPORT1.fm konnte dank 86 Punkten den Vorsprung im Gesamtklassement auf Titelverteidiger Jochen Stutzky (81) weiter ausbauen. Dahinter folgt mit Tagessiegerin Nele Schenker die erste weibliche Teilnehmerin.

Die Rangfolge: 1. SPORT1.fm (2159), 2. Jochen Stutzky (2087), 3. Nele Schenker (1958), 4. Thomas Strunz (1909), 5. Ruth Hofmann (1879), 6. Thomas Helmer (1791), 7. Rudi Brückner (1786), 8. Stefan Schnoor (1749), 9. Laura Wontorra (1739), 10. Marcel Reif (1655), 11. Olaf Thon (1640), 12. Oliver Schwesinger (1606).

So funktioniert der Bundesliga Manager

Jeder Manager muss aus einer Liste der verfügbaren Spieler einen 15 Mann starken Kader zusammenstellen. Dieser besteht immer aus zwei Torhütern, je fünf Verteidigern und Mittelfeldspielern sowie drei Stürmern. Dafür hat jeder Spieler ein Budget von 150 Millionen zur Verfügung.

Vor jedem Spieltag muss aus elf Spielern des Kaders eine Anfangsformation gewählt werden. Natürlich kann der Kader während der Saison auf dem Transfermarkt angepasst werden. Dieser ist jeweils zwischen den Spieltagen geöffnet.

Jeder Manager wird an der Gesamtliga und der Liga seines Lieblingsvereins teilnehmen. Man kann aber auch mit Freunden und Kollegen in einer Mini-Liga gegeneinander antreten. Die Teilnahme am Bundesliga Manager ist kostenlos.

Die ausführlichen Spielregeln und noch mehr Informationen zum Bundesliga Manager gibt es unter bundesligamanager.sport1.de.

Weiterlesen