Friedhelm Funkel (r.) würde in Düsseldorf gerne mit Peter Hermann weitermachen
Friedhelm Funkel (r.) würde in Düsseldorf gerne mit Peter Hermann weitermachen © Imago

München - Der FC Bayern möchte Peter Hermann als Co-Trainer von Jupp Heynckes verpflichten. Noch hakt der Deal. Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel spricht bei SPORT1 darüber.

von

Friedhelm Funkel, der Trainer von Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf, hat sich sich bei SPORT1 zu einem möglichen Abschied seines Co-Trainers Peter Hermann zum FC Bayern geäußert, den Jupp Heynckes nach München mitbringen möchte.  

"Peter Hermann hat den Wunsch geäußert, zum FC Bayern zu gehen, weil er eine ganz große Freundschaft mit Jupp Heynckes verbindet und er in München mit ihm sehr erfolgreich war", sagte Funkel. 

"Das haben wir jetzt erst mal respektiert. Nun schauen wir mal, wie wir das lösen können, dass beide Seiten damit leben können. Es ist noch nichts klar. Fakt ist, dass wir im Verein noch darüber sprechen müssen und dann werden wir in den nächsten Tagen zu einer Entscheidung kommen."   

Bis zum Wochenende unter Dach und Fach?

Nach SPORT1-Informationen wollen die Münchner die Rückholaktion von Heynckes bis zum Wochenende unter Dach und Fach bringen.

Nach eigenen Angaben liegt dem 72-Jährigen ein befristetes Vertragsangebot der Bayern bis 2018 vor. Nur noch Detailfragen sind zu klären, heißt es aus verlässlicher Quelle. 

Doch in trockenen Tüchern ist noch nichts. Das gilt auch im Fall Hermann. "Es kann auch sein, dass es nicht zustande kommt. Wenn die Fortuna nein sagt, dann geht es nicht, weil er einen Vertrag bis 2018 hat", meinte Funkel.

"Aber das das hat Fortuna noch nicht gesagt. Wir werden darüber sprechen, eine gemeinschaftliche Entscheidung treffen und diese dann auch bekannt geben.“

Funkel nennt keine Bedingungen

Unter welchen Bedingungen die Düsseldorfer Hermann ziehen lassen würden, wollte Funkel nicht verraten. "Das ist nicht meine Entscheidung. Das ist Aufgabe des Vorstands, der sich mit den Verantwortlichen in München auseinandersetzen muss."

Ein Abschied von Hermann würde den Zweitligisten zwar treffen, aber laut Funkel nicht in den Grundfesten erschüttern.  

Es gebe in Düsseldorf "nicht nur Friedhelm Funkel und Peter Hermann, sondern wir haben ein sehr gutes Trainerteam. Da nimmt sich keiner raus", erklärte der 63-Jährige und ergänzte: "Wenn da einer rausbricht, dann fällt nicht alles zusammen. Natürlich möchten wir am liebsten in der jetzigen Konstellation weitermachen. Aber es gibt Dinge, die wir diskutieren müssen, und das machen wir gerade."    

Und weiter: "Ob ein Weggang von Peter das Ziel der Fortuna gefährdet, ist hypothetisch, weil noch gar nicht feststeht, ob er zu Bayern geht. Er ist noch bei uns, und deshalb beschäftige ich mich nicht damit, ob er uns möglicherweise verlässt."

Weiterlesen