München - Ein Termin jagt den nächsten: Jupp Heynckes ist nach seiner Rückkehr umgehend gefordert. SPORT1 zeigt den Fahrplan des FC Bayern bis zum Freiburg-Spiel.

von ,

Erst die Pressekonferenz in der Allianz Arena, dann das öffentliche Training an der Säbener Straße: Jupp Heynckes hat einen unterhaltsamen ersten Tag als neuer, alter Cheftrainer des FC Bayern hinter sich.

Tatsächlich war das Programm am Montag aber nur ein Vorgeschmack dessen, was ihn in bis zu seinem ersten Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) erwartet. 

SPORT1 zeigt den Fahrplan des Rekordmeisters bis zum Heynckes-Debüt:

Dienstag, 10. Oktober

Die Länderspielpause neigt sich dem Ende zu, die Nationalspieler trudeln wieder in München ein. Heynckes kann bereits am Dienstag wieder fast auf alle fitten Spieler zählen.

Nur James Rodriguez ist noch nicht aus Südamerika zurück. Der Star-Neuzugang aus Madrid kämpft mit Kolumbien in der Nacht zu Mittwoch gegen Peru (ab 1.30 Uhr im LIVETICKER) noch um das Ticket für die Weltmeisterschaft in Russland.

Arturo Vidal reiste bekanntlich wegen einer Sperre bereits vorzeitig von der chilenischen Nationalmannschaft ab und trainierte schon am Montag mit dem Team - auf Wunsch von Heynckes.

Am Dienstag musste er das Training aber wegen Oberschenkelbeschwerden abbrechen.

Mittwoch, 11. Oktober

Um 10 Uhr bittet Heynckes seine Spieler zum Training. Bis zum Freiburg-Spiel finden alle Einheiten hinter verschlossenen Türen statt.

Später geht es von München nach Ingolstadt. Gegen 14 Uhr erhalten die Bayern-Stars ihre neuen Dienstfahrzeuge im Audi Forum.

Donnerstag, 12. Oktober

Wieder steigt die Trainingseinheit um 10 Uhr - dann womöglich auch mit Spielmacher James. Die Vorbereitung auf das Duell mit den Breisgauern geht in die Endphase.

Freitag, 13. Oktober

Um die Mittagszeit gibt Heynckes eine Pressekonferenz im Mediencenter an der Säbener Straße, ehe gegen 15.30 Uhr das Abschlusstraining steigt.

Anschließend bezieht die Mannschaft ein Hotel - ganz wie in alten Zeiten. "Don Jupp" legte schon immer großen Wert auf ein harmonisches Beisammensein.

Unter seinem Vorgänger Carlo Ancelotti besaßen Hotelaufenthalte vor Heimspielen dagegen eher Seltenheitswert. Zunächst verzichtete Ancelotti sogar komplett darauf, da ihm seine Schützlinge zu viel an der Playstation zockten. Heynckes scheint damit kein Problem zu haben.

Samstag, 14. Oktober

Das Team frühstückt gemeinsam im Hotel. Während seiner letzten Amtszeit begab sich Heynckes danach mit der Mannschaft auf einen gemeinsamen Spaziergang. Um die Spieler ein wenig in Bewegung zu bringen, aber auch um noch einmal Einzelgespräche zu führen.

Nach dem Mittagessen geht es dann per Bus in Richtung Stadion zum Spiel gegen Freiburg.

Wenn um 15.30 Uhr der Anpfiff ertönt, wird Heynckes dann wieder auf der Trainerbank in der Allianz Arena sitzen.

Weiterlesen